Erstrunden-Niederlagen für Gerald Melzer und Haas

11. Juli 2016, 15:32
26 Postings

Melzer hätte mit Sieg Platz im Hauptbewerb der US Open erhalten

Hamburg/Gstaad/Kiew – Österreichs Tennis-Spieler haben am Montag Erstrunden-Niederlagen kassiert. Gerald Melzer musste sich beim ATP-Turnier in Hamburg dem Franzosen Paul-Henri Mathieu mit 4:6,6:7(5) geschlagen geben, Barbara Haas unterlag beim WTA-Turnier in Gstaad der Russin Jewgenija Rodina mit 3:6,6:7(8).

Für Gerald Melzer war die Niederlage doppelt bitter. Der Wiener, der am Mittwoch seinen 26. Geburtstag feiert, war kurzfristig in den Hauptbewerb in Hamburg gerutscht und hatte daher für den ursprünglich eingeplanten Davis Cup abgesagt. Denn ein Erstrunden-Sieg hätte Melzer fix einen Platz im Hauptbewerb der US Open gebracht.

Melzer ist nun aber für den Davis Cup in der Europa/Afrika-Zone I von Freitag bis Sonntag in Kiew gegen die Ukraine nicht spielberechtigt. Er versucht nun mittels Ausnahmegenehmigung vielleicht doch noch das ÖTV-Team verstärken zu können.

Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek ist am Montag vorerst mit Dennis Novak, Sebastian Ofner, Jürgen Melzer und Philipp Oswald in die Ukraine geflogen. Die Youngster Novak (22), die Nummer 195 der Weltrangliste, und Ofner (20, ATP-563) sind als Einzelspieler vorgesehen, Routinier Jürgen Melzer mit Oswald in Doppel. "Ich traue mir noch keine Best-of-Five-Matches zu. Es wäre fahrlässig, die ganze behutsame Reha-Arbeit an einem Wochenende zusammenzuhauen", erklärte Jürgen Melzer, der seit einer Schulteroperation im Herbst nur wenig Matchpraxis hat.

Gegen das ukrainische Team mit Ilja Martschenko (ATP-84), Sergej Stachowskij (ATP-85), Artem Smirnow (ATP-280) und Denis Moltschanow (ATP-Doppel-72) sind die Österreicher klarer Außenseiter. "Man kann nur eine Überraschung schaffen, wenn man Außenseiter ist. Wir wollen diese Überraschung schaffen", sagte Kapitän Koubek. (APA, 11.7.2016)

Share if you care.