Oscar Garcia verlängert in Salzburg

11. Juli 2016, 13:45
113 Postings

Meister einigte sich mit dem spanischen Trainer auf einen Vertrag bis 2018

Salzburg – Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg hat sich mit Trainer Oscar Garcia auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2018 verständigt. Das teilte Salzburgs sportlicher Leiter Christoph Freund am Montag anlässlich der Pressekonferenz vor dem Qualifikationsspiel zur Champions League gegen FK Liepaja mit. Die endgültige Unterschrift des Vertrages ist laut Klubangaben aber noch ausständig.

"Es war uns sehr wichtig, dass wir diese Personalie vor Beginn der Qualifikationsspiele lösen konnten, und nun alle Klarheit haben", begründete Freund die Entscheidung. "Ich bin sehr dankbar, dass mir Red Bull Salzburg diese Möglichkeit gegeben hat. Beide Seiten sind sehr zufrieden mit der bisherigen Arbeit", sagte Garcia.

"Hier hatte ich von Anfang an ein sehr gutes Gefühl"

Der 43-jährige Trainer hatte den Klub erst im Dezember 2015 übernommen und das Double geholt. Unter Garcias Führung haben die "Bullen" nur eines von bisher 19 Pflichtspielen verloren. Garcias (noch) aktueller Kontrakt läuft bis 2017. "Für mich ist sehr wichtig, welches Feeling ich bei einem Verein habe. Hier hatte ich von Anfang an ein sehr gutes Gefühl. Es ist eine große Ehre, ein Jahr länger hier zu sein", meinte Garcia.

Unterschrieben ist der Vertrag zwar noch nicht, Garcias Unterschrift dürfte allerdings nur noch Formsache sein. Die Situation schien am Montag zeitweise sogar in der vereinseigenen Kommunikationsabteilung unklar. Die Twitter-Botschaft an die Fans "Oscar Garcia verlängert seinen Vertrag bei #RBS bis 2018" wurde Minuten später unwesentlich umformuliert. "Oscar Garcia wird Vertrag bei #RBS bis 2018 verlängern", war dann zu lesen.

Einen Spielerkontrakt hat der Klub bereits definitiv verlängert. Der 20-jährige Verteidiger Asger Sörensen wird bis Sommer 2020 gebunden. Der Däne ist seit 2014 in Salzburg, hatte aber seitdem mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen und kam bisher erst auf fünf Pflichtspieleinsätze für Salzburg. "Wir sind von seiner Qualität absolut überzeugt und hoffen, dass er die kommenden Jahre fit bleibt – dann werden wir mit ihm noch viel Freude haben", sagte Freund. (APA, 11.7.2016)

  • Man ist sich grundsätzlich einig: der Erfolgstrainer bleibt.
    foto: apa/expa/roland hackl

    Man ist sich grundsätzlich einig: der Erfolgstrainer bleibt.

Share if you care.