Mehr Schutz für den vielleicht seltensten Delfin der Welt gefordert

11. Juli 2016, 13:31
7 Postings

Die Bestände des Maui-Delfins sind längst im zweistelligen Bereich angekommen – Kritik an Neuseeland

Wellington – Er gehört zweifellos zu den seltensten Wal- und Delfinarten der Welt und ist vielleicht sogar die seltenste überhaupt: Vom Popoto oder Maui-Delfin (Cephalorhynchus hectori maui) gab es in den 1970er-Jahren noch zwischen 1.000 und 2.000 Tiere, mittlerweile ist der Bestand auf unter 50 Exemplare geschrumpft. Wenn nicht im letzten Moment gegengesteuert wird, ist mit dem Aussterben der Spezies in den nächsten zwei Jahrzehnten zu rechnen.

Die schwarz-hellgrau gemusterten Maui-Delfine werden nur etwa 1,2 bis 1,4 Meter lang und 50 Kilogramm schwer, womit sie zu den kleinsten Delfinarten gehören. Und klein scheint auch ihr Verbreitungsgebiet zu sein: Bislang hat man die Tiere nur an einem Küstenstreifen der neuseeländischen Nordinsel beobachtet.

Konflikt mit Fischereindustrie

Immer wieder sind die kleinen Delfine in Fischernetzen gelandet und dort qualvoll verendet. Die Internationale Walfangkommission (IWC) hat Neuseeland nun aufgefordert, den Maui-Delfin umfassend zu schützen. Die neuseeländische Fischereiindustrie hat die Forderungen nach weiteren Schutzzonen indes zurückgewiesen. Die Regierung habe bereits das Schlepp- und Stellnetzfischen in einer 6.000 Quadratkilometer großen Schutzzone verboten. Einen Nachweis, dass die Delfine auch außerhalb dieses Gebiets vorkommen, gebe es nicht.

Barbara Maas von der Umweltschutzorganisation Nabu International warf der Regierung Neuseelands vor, die vom IWC vorgebrachten Bedenken seit längerem zu ignorieren. "Wenn nichts geschieht, ist der Maui-Delfin verloren", sagte sie. Maas forderte Konsumenten auf, Fischereiprodukte aus Neuseeland zu boykottieren. (red, APA, 11.7.2016)

  • Laut letzter Zählung von Nabu International gibt es nur noch 42 Maui-Delfine, darunter zehn fortpflanzungsfähige Weibchen.
    foto: apa/afp/otago university and nz

    Laut letzter Zählung von Nabu International gibt es nur noch 42 Maui-Delfine, darunter zehn fortpflanzungsfähige Weibchen.

Share if you care.