"No Man's Sky": Gigantisches Universum schluckt nur sechs GB Speicher

11. Juli 2016, 12:45
142 Postings

Entwickler arbeiten bereits am Day-One-Patch für das Space Exploration Game

Vor wenigen Tagen hat Sean Murray, Chef von Hello Games, offiziell die Fertigstellung von "No Man's Sky" verlautbart. Mit dem Abschluss der Release-Entwicklung steht der geplanten Veröffentlichung am 10. August nichts mehr im Wege.

Nun sind auch weitere Informationen bekannt geworden. Der Titel wird überraschend genügsam mit dem Festplattenspeicher der Spieler haushalten.

Prozedurale Berechnung spart Speicher

Denkt man an aktuelle AAA-Titel wie "Call of Duty" oder "The Witcher 3", die dutzende GB an Speicherplatz verlangen, nimmt sich "No Man's Sky" ausgesprochen sparsam aus. Nur sechs GB soll das Game, das dem Spieler die Erkundung eines schier unendlichen Universums ermöglichen wird, belegen.

hellogamestube

Das Geheimnis dahinter: Sonnensysteme, Planeten, Landschaften, Flora und Fauna werden erst berechnet, wenn der Spieler in ihre Nähe kommt – und wieder verworfen, wenn er das Areal verlässt. Dementsprechend soll der Großteil des belegten Platzes auch auf Audio-Dateien entfallen.

Patch in Arbeit

Die Entwickler sind nach der Fertigstellung des Releases auch schon wieder an der Arbeit. Ein erster Patch ist bereits in Arbeit. Dieser soll pünktlich zum Erscheinungstag verfügbar sein und Fehler beheben, die zuvor durchgerutscht sind. (gpi, 11.7.2016)

  • "No Man's Sky" soll sich mit sechs GB Speicher auf der Festplatte begnügen.
    foto: no man's sky

    "No Man's Sky" soll sich mit sechs GB Speicher auf der Festplatte begnügen.

Share if you care.