ÖWA: derStandard.at mit höchster Verweildauer unter den Nachrichtenseiten

11. Juli 2016, 14:32
5 Postings

Die durchschnittliche Verweildauer pro Visit beträgt 8 Minuten und 16 Sekunden – orf.at kommt erstmals auf eine Verweildauer von über 10 Millionen Stunden

Wien – Die Österreichische Webanalyse (ÖWA) hat am Montag die Zahlen für Juni 2016 veröffentlicht. Die aktuelle Ausweisung basiert zum dritten Mal auf den neuen Richtlinien, deren wichtigste Änderung die Aufhebung der Aufteilung in Einzel- und Dachangebote war.

Das derStandard.at Network kommt im Juni auf 26.331.802 Visits und damit auf ein Plus von 18,7 Prozent im Vergleich zum Juni 2015. Die durchschnittliche Verweildauer pro Visit beträgt 8 Minuten und 16 Sekunden. Die Verweildauer in Stunden summiert sich auf 3.627.937. Orf.at knackte im Juni mit 10.787.172 Stunden erstmals die Marke von zehn Millionen.

Im zweiten Quartal 2016 sind die Visits laut ÖWA im Schnitt über alle Angebote im Vergleich zum Vorjahr um 28,3 Prozent brutto angewachsen, die Page Impressions sind um 27,2 Prozent gestiegen. Die Unique Clients weisen ein Wachstum von 10,6 Prozent auf. (red, 11.7.2016)

Erklärung

Neben Page-Impressions (einzelne Seitenaufrufe), Visits (mehrere aufeinanderfolgende Seitenaufrufe) und Unique Clients (unterscheidbare Browser) gewinnt die Verweildauer zunehmend an Bedeutung. Sie zeigt, wie viel Zeit Benutzer wirklich auf der Seite verbringen, indem die Dauer aller Visits, also die Zeit zwischen erstem und letztem Seitenaufruf, zusammengerechnet wird.

Link
oewa.at

Share if you care.