Straßensperren nach schweren Unwettern in Tirol

11. Juli 2016, 07:30
posten

Ein Erdrusch traf ein Wohnhaus, mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Hopfgarten – Über Tirol sind am Sonntagabend schwere Unwetter niedergegangen. Durch die starken Niederschläge kam es zu Vermurungen und überfluteten Straßen. In Hopfgarten im Brixental (Bezirk Kitzbühel) wurde ein Haus teilweise von einem Erdrutsch getroffen, teilte die Landespolizeidirektion Tirol am Montag mit. Die drei Bewohner mussten evakuiert werden, verletzt wurde niemand.

Über das weitere Vorgehen muss der Landesgeologe entscheiden, hieß es. Ebenfalls im Raum Kitzbühel musste die Grafenweger Landesstraße L41 bis auf weiteres gesperrt werden, da mehrere umgestürzte Bäume die Fahrbahn blockieren. Die Aufräumarbeiten werden in der Früh fortgesetzt.

In Längenfeld (Bezirk Imst) wurde die B186 auf einer Länge von etwa 60 Meter und einer Höhe von zwei bis drei Meter vermurt. Nach intensiven Aufräumarbeiten konnte die Straße gegen Mitternacht wieder einspurig für den Verkehr freigegeben werden. (APA, 11.7.2016)

Share if you care.