Deutsche Behörde hätte Tesla-Autopiloten nicht erlaubt

10. Juli 2016, 16:52
113 Postings

Die deutsche Aufsichtsbehörde hätte eine Zustimmung für das Assistenzsystem verweigert, diese gab es in den Niederlanden

Washington – Der tödliche Crash mit einem vom Computer gesteuerten Tesla-Modell zieht – wie berichtet – Ermittlungen nach sich. Vom deutschen Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wäre der Autopilot von Tesla nicht genehmigt worden, berichtet die "Welt am Sonntag". Tesla hatte in seiner Erklärung nach dem ersten tödlichen Unfall eines seiner Fahrzeuge im Autopilot-Modus explizit darauf verwiesen, dass sich das System "noch in einer öffentlichen Beta-Phase" befinde. "Wenn mit der Bezeichnung ,Beta-Version' ein ,unfertiger' Stand der Software gemeint ist, würde das KBA eine Funktionalität mit einer derartigen Software nicht genehmigen", teilte die Behörde der Zeitung mit.

Tesla bestätigte inzwischen laut dem Bericht ebenfalls, dass das KBA eine Untersuchung wegen Autopilot-Komponenten eingeleitet hat. Laut übereinstimmenden Angaben von Tesla und dem KBA habe die niederländische Zulassungsbehörde die Typgenehmigung für die Lenkanlage und die Bremse der Tesla-Fahrzeuge für ganz Europa erteilt. In beide Systeme greife die Autopilot-Software ein.

Untersuchungen in Florida

In die Untersuchungen nach dem ersten tödlichen Crash hat sich indes auch die US-Untersuchungsbehörde NTSB eingeschaltet. Sie wird üblicherweise bei Flugzeugunglücken aktiv, analysiert aber auch in anderen Verkehrsbereichen Fälle, die eine grundsätzliche Bedeutung haben könnten. Diesmal gehe es um den Einsatz von Technik zum automatisierten Fahren auf der Straße, sagte ein Sprecher der NTSB (National Transportation Safety Board) der Nachrichtenagentur Bloomberg. In der kommenden Woche solle ein fünfköpfiges Ermittlerteam nach Florida reisen.

Dort war Anfang Mai ein Mann ums Leben gekommen, als sein von Teslas Fahrassistenzsystem "Autopilot" gesteuertes Elektroauto unter einen querenden Lastwagen-Anhänger raste. Es war der erste Todesfall in einem vom Computer gesteuerten Fahrzeug. Nach Tesla-Angaben hielt die Software die weiße Seitenwand des Anhängers für ein hochhängendes Autobahnschild. Der Konzern betonte stets, "Autopilot" sei nur ein Fahrassistenzsystem und mache die Teslas nicht zu komplett selbstfahrenden Autos. (APA, red, 10.7.2016)

  • Tesla betonte stets, "Autopilot" sei nur ein Fahrassistenzsystem und mache die Teslas nicht zu komplett selbstfahrenden Autos.
    foto: reuters

    Tesla betonte stets, "Autopilot" sei nur ein Fahrassistenzsystem und mache die Teslas nicht zu komplett selbstfahrenden Autos.

Share if you care.