Prominenter Dissident in Kambodscha erschossen

10. Juli 2016, 09:08
3 Postings

Kem Ley hatte versucht eine demokratische Opposition aufzubauen

Phnom Penh – In Kambodscha ist ein prominenter Kritiker des autoritären Staatschefs Hun Sen nach Medienberichten erschossen worden. Kem Ley sei am Sonntagmorgen in einem Laden an einer Tankstelle in der Hauptstadt Phnom Penh mit drei Schüssen getötet worden, berichteten Zeitungen übereinstimmend unter Berufung auf die Polizei. Ein Verdächtiger wurde nach diesen Angaben festgenommen.

Kem Ley hatte versucht, in dem von Hun Sen seit mehr als 30 Jahren mit harter Hand regierten armen Land in Südostasien eine demokratische Opposition aufzubauen. Er hat der Regierung oft vorgeworfen, das Volk mit Gewalt zu drangsalieren.

Die im Kampf gegen Korruption engagierte Organisation Global Witness bezichtigte Hun Sen und seine Familie gerade in einem Bericht, das Land zur eigenen Bereicherung auszubeuten. "Hun Sen ... unterdrückt die politische Opposition durch Mord, Folter und willkürliche Einsperrung von Kritikern", heißt es in dem Bericht, den die Regierung als Lügengespinst zurückwies. (APA, dpa, 10.7.2016)

Share if you care.