Gelsenschutzmittel explodiert: Kärntnerin schwer verletzt

8. Juli 2016, 12:07
12 Postings

Weil es lange in der Sonne stand, explodierte in Kärnten eine Flasche Gelsenschutzmittel. Die Gase fingen an einer Kerze Feuer, eine 44-Jährige wurde schwer verletzt

Eine 44-jährige Kärntnerin ist am Donnerstagabend bei einer Explosion in Wernberg (Bezirk Villach-Land) schwer verletzt worden. Ihr 54-jähriger Mann wollte sich auf der Terrasse des Wohnhauses der Familie mit einem alkoholhaltigen Gelsenschutzmittel einreiben, als dieses explodierte, teilte die Polizei mit. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Das Mittel war in einer Ein-Liter-Flasche abgefüllt, die laut Polizei lange in der Sonne gestanden war. Dadurch hatte sich in dem Gefäß ein enormer Druck gebildet, beim Öffnen der Flasche entwichen dann die Gase der Alkoholmischung. Durch das Teelicht am Terrassentisch kam es schließlich zur Explosion, die vor allem die 44-jährige Frau traf – ihr Mann wurde leicht verletzt.

Die Frau stand innerhalb kürzester Zeit am ganzen Körper in Flammen. Der Mann leistete gemeinsam mit seinem 13-jährigen Sohn Erste Hilfe – die Flammen am Körper der Frau ließen sich aber erst unter der Dusche löschen. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau nicht in Lebensgefahr. Sie hat aber schwere Verbrennungen am Oberkörper und im Gesicht erlitten. (APA, 8.7.2016)

Share if you care.