Mexikos letzter Flachland-Gorillamann Bantu gestorben

8. Juli 2016, 11:32
15 Postings

Der Silberrücken-Gorilla wurde 24 Jahre alt

Mexiko-Stadt – Bantu, das letzte Gorillamännchen seiner Art in Mexiko, ist tot. Der im Hauptstadt-Zoo Chapultepec geborene und aufgewachsene 24-jährige Silberrücken starb am Mittwochabend an einem Herz-Lungen-Versagen, teilte das Umweltdezernat in Mexiko-Stadt am Donnerstag mit.

Demnach erlitt der Westliche Flachlandgorilla (Gorilla gorilla gorilla) einen Herzstillstand, als er sediert wurde, um in den Zoo von Guadalajara transportiert zu werden. Die Sedierung sei gemäß internationaler Standards abgelaufen, versicherten die Behörden. Veterinäre hätten eine halbe Stunde lang versucht, das rund 220 Kilogramm schwere Tier wiederzubeleben.

Bantu gehörte zu den großen Attraktionen des Chapultepec-Zoos. Die vergangenen acht Jahre lebte er dort allein. In Guadalajara sollte Bantu ein Jahr lang mit zwei Weibchen zusammenwohnen und idealerweise für Nachwuchs sorgen. In den mexikanischen Zoos leben nun nur noch drei Weibchen der vom Aussterben bedrohten Gorilla-Unterart. (APA, 8.7.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/omar torres
Share if you care.