Busbetreiber Blaguss bietet ab sofort Freewave-WLAN

7. Juli 2016, 09:37
5 Postings

Ingesamt 15 Strecken werden mit kostenloser Internetverbindung bestückt

Das Busunternehmen Blaguss rüstet 15 Strecken mit kostenfreiem WLAN aus. Dazu kooperiert die Firma mit dem Anbieter Freewave, das sich auf Gratis-Internetzugang spezialisiert hat. Künftig werden 15 Strecken bespielt, darunter beispielsweise der Flughafentransit Wien-Schwechat sowie Wien-Klagenfurt, Linz-Graz oder Linz-Prag. Freewave betreibt die Hotspots selbst, Kunden müssen sich für die Nutzung nicht registrieren. Der Anbieter hat sich bei Blaguss in einem längeren Verfahren durchgesetzt.

Vorsicht bei offenen Netzwerken

Auch die Konkurrenz setzt mittlerweile auf Gratis-WLAN: Im WestBus, der gemeinsam von Blaguss und der Westbahn-Mutter Rail Holding AG betrieben wird, gibt es schon länger kostenfreien Internetzugang. Für viele Reisende ist dies bereits ein Muss, um während der Fahrt arbeiten oder sich unterhalten zu können. Sicherheitsfirmen warnen allerdings auch vor Risiken öffentlicher WLAN-Netzwerke. Die IT-Securityfirma Kaspersky empfiehlt etwa, die Dateifreigabe zu deaktivieren und beim Transfer heikler Daten auf VPN zu setzen. (red, 7.7.2016)

  • 15 Strecken werden nun mit WLAN-Zugang bestückt
    foto: blaguss/lendl

    15 Strecken werden nun mit WLAN-Zugang bestückt

Share if you care.