Mehrere Tote bei Al-Kaida-Angriff auf Militärbasis im Jemen

6. Juli 2016, 20:47
1 Posting

Militär: Acht Soldaten und sechs Angreifer getötet

Aden – Bei einem Anschlag auf einen Militärstützpunkt im Süden des Bürgerkriegslandes Jemen sind mindestens acht Soldaten und sechs Angreifer getötet worden. Das teilte das Militär am Mittwoch mit. Der Ableger der radikal-islamische Al-Kaida bekannte sich zu der Tat, wie die auf die Überwachung von Extremisten-Websites spezialisierte Firma Site mitteilte.

Nach Angaben der Sicherheitskräfte sprengten sich zwei Selbstmordattentäter in ihren Fahrzeugen in die Luft. Dann stürmten bewaffnete Kämpfer die Armeebasis in der Nähe des internationalen Flughafens der Hafenstadt Aden. Die Angreifer besetzten mehrere Gebäude, wurden aber nach stundenlangen Gefechten getötet.

Im vergangenen Jahr haben islamistische Kämpfer Boden in dem verarmten arabischen Land gewonnen. Aktiv sind sowohl Al-Kaida als auch die rivalisierende IS-Miliz. Beide radikal-islamischen Gruppierungen nutzten das Chaos in Folge des Bürgerkriegs, um stärker Fuß zu fassen. Als Feinde sehen sie sowohl die Regierungstruppen als auch die mit dem Iran verbündeten Huthi-Rebellen an, die die Hauptstadt Sanaa unter ihre Kontrolle gebracht haben. (Reuters, 6.7.2016)

Share if you care.