Adblocker: Jeder dritte Deutsche blendet Werbung aus

6. Juli 2016, 12:19
101 Postings

Von den 18- bis 29-Jährigen hat laut einer Analyse des Marktforschers Yougov bereits jeder Zweite einen Adblocker aktiviert

Wien – 35 Prozent der Deutschen verwenden beim Surfen mit dem PC oder dem Smartphone bereits Adblocker oder Anti-Tracking-Software. Gut die Hälfte (52 Prozent) der Adblocker-Nutzer aktiviert die entsprechenden Programme laut einer Studie unabhängig von der besuchten Webseite ständig.

Ein Drittel (32 Prozent) deaktiviert die Anwendungen manuell auf bestimmten Webseiten. Elf Prozent aktivieren die Adblock- oder Anti-Tracking-Programme gezielt, wenn sie auf Webseiten surfen, die ihrer Erfahrung nach aufdringliche Werbung beinhalten. Diese Zahlen stammen von einer Analyse, die der Marktforscher Yougov unter 8.600 Teilnehmern durchgeführt hat.

Der Einsatz von Adblocker und Anti-Tracking-Software variiert je nach Altersgruppe sehr stark. In der Gruppe der 18- bis 29-Jährigen nutzt die Mehrheit (52 Prozent) entsprechende Programme. In der Gruppe der 30- bis 44-Jährigen sinkt der Nutzeranteil auf 39 Prozent, bei den 45- bis 54-Jährigen ist es nur noch jeder Dritte (33 Prozent).

Die Zahlen von Yougov decken sich nicht mit jenen, die im Frühjahr der Online-Vermarkterkreis (OVK) veröffentlichte. Der Anteil der geblockten Online-Displaywerbung betrug laut diesen Angaben im ersten Quartal 2016 rund 20 Prozent, hieß es im April.

In Deutschland kämpfen etwa bild.de oder Portale von Gruner + Jahr gegen Adblocker-User mit technischen Lösungen, indem Inhalte blockiert werden. Gegen Adblocker-Anbieter gehen Medien auch gerichtlich vor. In Österreich bietet derStandard.at Usern mit Adblocker "Fair Use"-Abos an – etwa eine werbeberuhigte Version der Seite. (red, 6.7.2016)

Share if you care.