Fotofinish: Deutscher Kittel um Millimeter Sprintsieger

5. Juli 2016, 17:09
21 Postings

Franzose Coquard auf Etappe vier knapp geschlagen – Slowake Sagan bleibt im Trikot des Gesamtführenden

Limoges – Die mit 237,5 km längste Etappe der 103. Tour de France ist am Dienstag zur Beute von Marcel Kittel geworden. Der Deutsche setzte sich beim Massensprint in Limoges im Fotofinish vor dem Franzosen Bryan Coquard durch. Der Slowake Peter Sagan konnte seine Gesamtführung leicht ausbauen.

Am Ende entschieden auf der leicht ansteigenden Zielgeraden nur Millimeter zugunsten von Kittel. Für den 28-jährigen Profi vom Team Etixx-Quick-Step war es der insgesamt neunte Etappenerfolg bei der Frankreich-Rundfahrt, der erste seit 2014.

Froome und Quintana in Lauerposition

Dritter wurde der slowakische Straßen-Weltmeister Peter Sagan, der die Führung im Gesamtklassement erfolgreich verteidigte. Sein Vorsprung auf den Franzosen Julian Alaphilippe beträgt dank weiteren Gutschriften zwölf Sekunden. Chris Froome und Nairo Quintana, die zwei Topfavoriten auf den Gesamtsieg, liegen mit nur 18 Sekunden Rückstand auf Platz 5 und 7.

Auf der erneut über 200 km langen Flachetappe von Saumur nach Limoges setzte sich bereits früh ein Quartett vom Feld ab. Wie in den Tagen zuvor wurden die Ausreißer rund 8 km vor dem Ziel von den Sprinterteams gestellt. Die beiden Österreicher Georg Preidler und Patrick Konrad erreichten das Ziel als 19. bzw. 52. zeitgleich mit Kittel.

Nach der vierten Sprintankunft in Folge ist die Zeit der Sprinter bei der 103. Ausgabe der Tour de France vorerst vorbei. Auf der 5. Etappe am Mittwoch macht der Tour-Tross einen Abstecher ins Zentralmassiv. Auf den 216 km von Limoges nach Le Lioran sind sechs kleinere Bergwertungen zu bewältigen, vier davon auf den letzten 50 km. Nicht zuletzt wegen seiner bergigen Schlussphase könnte dieses Teilstück eine Beute für Ausreißer oder Klassiker-Spezialisten werden. Andererseits dürfen die Favoriten auf den Gesamtsieg keine Schwächen zeigen, sonst platzt der Traum vom Toursieg vielleicht schon frühzeitig. (APA/sda, 5.7.2016)

Ergebnisse der 103. Tour de France vom Dienstag:

4. Etappe (Saumur – Limoges/237,5 km): 1. Marcel Kittel (GER) Quick Step 5:28:30 Std. – 2. Bryan Coquard (FRA) Direct Energie – 3. Peter Sagan (SVK) Tinkoff – 4. Dylan Groenewegen (NeD) Lotto NL-Jumbo – 5. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha – 6. Sondre Holst Enger (NOR) IAM – 7. Daniel McLay (GBR) Fortuneo-Vital Concept – 8. Mark Cavendish (GBR) Dimension – 9. Samuel Dumoulin (FRA) Ag2R – 10. Simon Gerrans (AUS) Orica. Weiter: 19. Georg Preidler (AUT) Giant – 52. Patrick Konrad (AUT) Bora alle gl. Zeit – 158. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data 1:33 – 173. Marco Haller (AUT) Katjuscha 4:55.

Gesamtwertung: 1. Sagan 20:03:02 Std. – 2. Julian Alaphilippe (FRA) Etixx +0:12 Min. – 3. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 0:14 – 4. Warren Barguil (FRA) Giant-Alpecin 0:18 – 5. Christopher Froome (GBR) Sky – 6. Roman Kreuziger (CZE) Tinkoff – 7. Nairo Quintana (COL) Movistar – 8. Fabio Aru (ITA) Astana – 9. Michael Matthews (AUS) Orica – 10. Pierre Rolland (FRA) Cannondale Pro Cycling alle gl. Zeit. Weiter: 38. Konrad 0:35 – 58. Preidler 1:31 – 174. Haller 14:11 – 175. Eisel 14:13

  • Marcel Kittel links, Bryan Coquard rechts.
    foto: reuters/jean-paul pelissier

    Marcel Kittel links, Bryan Coquard rechts.

  • Der Deutsche im Hintergrund hatte am Ende nicht einmal die Nase vorn.
    foto: afp/ lionel bonaventure

    Der Deutsche im Hintergrund hatte am Ende nicht einmal die Nase vorn.

Share if you care.