"A1 Now" gestartet: Streaming-Dienst will Antwort auf Netflix sein

5. Juli 2016, 10:33
101 Postings

Das Angebot bietet 41 lineare TV-Sender und Cloud-Videorekorder – Datenvolumen nicht inkludiert

Es soll die Antwort von A1 auf Netflix sein. A1 Now hat nun seinen Probebetrieb beendet und ist "jetzt für alle A1-Kunden verfügbar", teilte das Unternehmen am Dienstag in einer Aussendung mit. Das Angebot bietet 41 lineare TV-Sender – sowie die Möglichkeit Sendungen mittels Cloud- Videorekorder zu speichern. Ergänzend werden österreichische Serien angeboten. A1 Now ist via Apps, Internetbrowser und Chromecast abrufbar.

7,90 Euro pro Monat

Das erste Testmonat ist für Kunden gratis. Je nach bestehendem A1 Tarif, kann das Streaming-Service bis zu 12 Monate gratis genutzt werden. Danach kostet der Dienst 7,90 Euro pro Monat.

Datenvolumen nicht inkludiert

Allerdings hat das Angebot einen Makel: Das verbrauchte Datenvolumen ist bei nicht inkludiert. So müssen Kunden ihren Datenverbrauch im Auge haben. A1 empfiehlt einen Tarif mit mindestens 2 GB inkludiertem Datenvolumen. Ursprünglich wollte A1 auch tausende Filme und Serien anbieten, diese Pläne mussten allerdings verworfen werden, da es Probleme mit Rechteverwertern gab. (red, 5.7. 2016)

  • Artikelbild
    foto: schreenshot
Share if you care.