Neue kaufmännische Vizepräsidentin des Wissenschaftsfonds

5. Juli 2016, 10:13
posten

Mit Artemis Vakianis ist Präsidium komplett

Wien – Die Kulturmanagerin Artemis Vakianis (42) ist am Montag vom Aufsichtsrat des Wissenschaftsfonds FWF zur neuen kaufmännischen Vizepräsidentin bestellt worden. Sie setzte sich dabei gegen 67 Mitbewerber durch, hieß es in einer Aussendung. Statt des bisherigen Modells eines Präsidiums mit einer Geschäftsführung gibt es nach einer Novelle des Forschungs- und Technologieförderungsgesetzes im FWF-Präsidium einen kaufmännischen Vizepräsidenten.

Bereits im Mai war Klement Tockner zum neuen FWF-Präsidenten gewählt worden. Wissenschaftliche Vizepräsidenten sind Gerlinde Mautner (Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften), Ellen Zechner (Bereich Biologie und Medizin) sowie Gregor Weihs (Bereich Naturwissenschaften und Technik). Amtsantritt des neuen, fünfköpfigen FWF-Präsidiums ist Anfang September, die Funktionsperiode beträgt vier Jahre.

Vakianis studierte Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien und absolvierte anschließend einen postgradualen Lehrgang im Bereich Kulturmanagement an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Unter anderem war sie am Theater in der Josefstadt, an der Komischen Oper Berlin und als kaufmännische Direktorin beim "steirischen herbst" tätig. 2014 gründete sie ihre eigene Agentur und beriet Kulturbetriebe in kaufmännischen Belangen bzw. entwickelte mobile Applikationen zur Produktivitätssteigerung. Außerdem lehrte sie am Institut für Kulturmanagement der Musik-Uni Wien und an der Fachhochschule (FH) Kufstein. (APA, 5.7.2016)

Share if you care.