Musikfestival: Eintauchen in die Schrammelwelt

5. Juli 2016, 14:38
3 Postings

Mit Musikern von Karl Hodina bis zu 5/8erl in Ehr'n und den Neuen Wiener Concert Schrammeln feiert das Schrammelklang Festival seinen zehnten Geburtstag

Litschau – Das Faszinierende an der Schrammelmusik sei, dass sie anders als die restliche Volksmusik durch ländliche Einflüsse belebt, aber durch städtische angereichert wurde. Im Wiener Schmelztiegel sei eine interessante Mixtur herausgekommen, sagt der in vielen Genres sattelfeste Gitarrist Peter Havlicek im Interview für den Bildband, der jetzt anlässlich des zehnten Geburtstags des Schrammelklang Festivals im Verlag Bibliothek der Provinz erschienen ist.

Mit den Wiener Concert Schrammeln von Anfang an dabei, darf Havlicek auch bei der Jubiläumsausgabe des idyllisch gelegenen Musikfestivals nicht fehlen, die von Freitag bis Sonntag erneut rund um den Herrensee in Litschau im Waldviertel über die Bühne geht.

Feine Klinge und derber Witz

Den Auftakt am Freitag im Herrenseetheater bestreiten weitere langjährigen Weggefährten. 5/8erl in Ehr'n, das Kollegium Kalksburg und das Trio Lepschi tragen die Vorliebe der Musikanten fürs Angedudelte schon im Gruppennamen und verstehen sich aufs Beste auf den Spagat zwischen feiner Klinge und gehöriger Derbheit.

stadtsaal wien

Altmeister Karl Hodina, der Chansonnier unter den Wiener Musikern, tritt mit Tini Kainrath und Peter Havlicek am Samstag im Rahmen einer Matinee auf, während Bassist Georg Breinschmid am Abend mit zwei Formationen die instrumentale Bandbreite der Wiener Musik auslotet.

Bevor Roland Neuwirth mit seinen Extremschrammeln das Abschlusskonzert bestreitet, sind am Samstag- und Sonntagnachmittag u. a. Walther Soyka & Martina Rittmansberger, Schrammeljazz mit Auer/Bakanic/Pechmann, die 16er Baum und Die Strottern unverstärkt auf acht Naturbühnen rund um den See zu erleben.

Weil das von Zeno Stanek kuratierte und von einer großen Schar ehrenamtlicher Helfer mitgetragene Festival in den vergangenen Jahren aufgrund wachsender Beliebtheit an Kapazitätsgrößen gestoßen ist, werden die Eintrittksarten heuer streng limitiert aufgelegt. Es empfiehlt sich also, den Eintritt in die Schrammelwelt schon im Vorverkauf zu sichern. (Karl Gedlicka, 5.7.2016)

Schrammelklang-Festival, 8.-10.7., Herrensee, Litschau. Kartenvorverkauf auf der Schrammelklang-Website, bei Wien-Ticket, Ö-Ticket und beim Gästeservice Litschau.

Zeno Stanek und Sebastian Gilli (Hg.), "Schrammel.Klang.Festival– Litschau". € 28 / 224 Seiten. Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra, 2016

  • Dürfen bei der Jubiläumsausgabe des Schrammelklang-Festivals nicht fehlen: die Neuen Wiener Concert Schrammeln.
    foto: karl satzinger

    Dürfen bei der Jubiläumsausgabe des Schrammelklang-Festivals nicht fehlen: die Neuen Wiener Concert Schrammeln.

Share if you care.