Präsidiale Lücken: Wer eröffnet Festspiele?

4. Juli 2016, 12:11
8 Postings

Durch Aufhebung der Hofburg-Wahl hat Österreich nach dem 8. Juli keinen Bundespräsidenten mehr, der solch repräsentative Aufgaben übernimmt

Wien – Am Freitag (8.7.) endet die Amtszeit von Bundespräsident Heinz Fischer. Da der Nachfolger erst durch die Wiederholung der Präsidentenstichwahl im Herbst ermittelt wird, bedeutet das allerdings für einige Sommerfestivals und Festspiele insofern ein Problem, als der Bundespräsident doch traditioneller Eröffnungsredner zwischen Salzburg und Bregenz ist. Folglich ist man um Ersatz bemüht.

Dass die Aufgaben des scheidenden Staatsoberhauptes bis zur Wahl eines Nachfolgers an die drei Präsidenten des Nationalrats fallen, schlägt sich beispielsweise in Salzburg nieder: Dort werden die Festspiele am 28. Juli von der ersten Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) offiziell eröffnet. Als diesjähriger Festspielredner wurde der Kulturphilosoph Konrad Paul Liessmann gewonnen.

In Bregenz alles offen

Wer gut eine Woche davor, nämlich am 20. Juli, die 71. Bregenzer Festspiele eröffnen wird, steht hingegen noch nicht fest. Dort hat das Nationalratspräsidium in Wien nämlich bereits abgewunken. Mit der Begründung: Man werde sich nur auf gesetzliche Aufgaben beschränken und möglichst keine repräsentativen wie Festspieleröffnungen oder Staatsbesuche übernehmen.

Wer in Bregenz eröffnen wird, wisse man derzeit nicht, sagte der Festspiel-Sprecher Axel Renner am Montag. Man sehe das aber sehr unaufgeregt, es bleibe genügend Zeit und "es läuft alles nach Plan". Man sei sehr zuversichtlich, dass ein "offizieller politischer Würdenträger" das Festival eröffnen werde.

Beim Carinthischen Sommer nimmt man zur Kenntnis

Wie jedes Jahr war auch heuer die Eröffnung des Carinthischen Sommers durch den Bundespräsidenten geplant. Jetzt, wo es keinen gibt, nehme man das so zur Kenntnis, erklärte Festivalintendant Holger Bleck. Man habe bei den Nationalratspräsidenten gar nicht erst angefragt. Die Eröffnungsrede wird die Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums in Wien, Sabine Haag, halten. Der Carinthische Sommer wird am 14. Juli mit der Aufführung der "Carinthischen Wassermusik" eröffnet.

In Innsbruck wird prominenter Festredner eröffnen

Und auch bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik hätte ursprünglich der neue Bundespräsident eingeladen werden sollen, meinte ein Sprecher der Festwochen auf APA-Anfrage. Stattdessen soll nun ein prominenter Festredner das Festival am 12. August eröffnen. Wer das sein wird, stehe allerdings noch nicht fest. Fischer werde trotzdem eingeladen, so der Sprecher. (APA, red, 4. 7. 2016)

Share if you care.