Islamisten entführen Rebellenchef in Syrien

4. Juli 2016, 08:00
30 Postings

Al-Nusra-Front verschleppt dutzende Kämpfer einer mit den USA verbündeten Gruppe

Damaskus – Kämpfer der islamistischen Al-Nusra-Miliz haben Berichten zufolge den Anführer der von den USA unterstützten Rebellengruppe Jaish al-Tahrir in Syrien und dutzende Anhänger verschleppt. Kämpfer der zum Al-Kaida-Netzwerk gehörenden Al-Nusra-Front hätten den Kommandant Mohammed al-Gabi am Samstagabend aus dem Haus seines Vaters entführt, erklärte Jaish al-Tahrir am Sonntag.

Mehr als 40 Kämpfer der Gruppe seien zudem von Stützpunkten und Straßensperren im Nordwesten Syriens verschleppt worden. Die in Großbritannien ansässige oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigte die Angaben. Demnach hatten die USA Jaish al-Tahrir mit Waffen und Geld unterstützt. In der Vergangenheit hatte die Al-Nusra schon mehrfach von den USA unterstützte Rebellengruppen im Nordwesten Syriens angegriffen. (APA, 4.7.2016)

Share if you care.