Windows 10: Microsoft "warnt" mit Riesendialog vor Ende des Gratis-Updates

3. Juli 2016, 11:54
125 Postings

Wenige Wochen vor Ende der Frist verschärft Microsoft die Werbung dafür massiv

Es ist noch keine Woche her, da hat Microsoft öffentlich verkündet, das man künftig weniger aufdringlich für das Upgrade auf Windows 10 werben will. Der viel kritisierte Upgrade-Dialog, bei dem ein Anklicken des roten Schließsymbols als Zustimmung zum Start des Aktualisierungsprozess gewertet wurde, wurde denn auch tatsächlich durch ein weniger verwirrendes Exemplar ersetzt. Doch nun greift Microsoft gleich wieder zu reichlich offensiven Maßnahmen.

Dies ist kein Bluescreen

Die User von Windows 7 und Windows 8.1 sollen in den kommenden Wochen durch einen weiteren Dialog über das anstehende Ende des kostenlosen Upgrades informiert werden. Und dieser fällt nicht unbedingt dezent aus, übernimmt er doch den kompletten Bildschirm, wie einem Support-Eintrag des Unternehmens zu entnehmen ist.

Bis zum 29. Juli habe man noch Zeit das Angebot anzunehmen, steht hier geschrieben. Darunter werden dann die Optionen angeboten, sofort ein Upgrade durchzuführen oder sich später erinnern zu lassen. Zumindest gibt es etwas kleiner auch die Möglichkeit kundzutun, dass man keine weiteren solchen Hinweise mehr erhalten will.

Ablauf

Dieser Upgrade-Dialog soll in den kommenden Wochen sämtlichen Usern von Windows 7 und Windows 8.1 dargestellt werden, für die das kostenlose Upgrade-Angebot besteht, und deren Rechner die Mindestanforderungen für die neue Betriebssystemgeneration erfüllen. Ausnahmen gibt es nur für all jene, die bereits einmal das Update durchgeführt haben, und wieder zu Windows 7 oder 8 zurückgekehrt sind. Ebenfalls nicht dargestellt werden soll der Hinweis bei allen, die die "Get Windows 10"-App installiert haben, wohl weil diese ohnehin schon auf zahlreichen anderen Wegen laufend zum Update gedrängt werden.

Mit dem Hinweis hofft Microsoft der Windows-10-Verbreitung einen deutlichen Schub zu verpassen. Zwar betont das Unternehmen immer wieder, wie erfolgreich die neue Version sei, und liefert dazu immer neue Rekordzahlen. Fakt bleibt aber auch, dass global gesehen Windows 7 laut den aktuellsten Zahlen von Netmarketshare weiter ganz klar dominiert, und auf fast jedem zweiten Rechner zu finden ist, während Windows 10 bei etwas mehr als 19 Prozent liegt. (red, 3.7.2016)

  • Der Dialog, der bald vielen Windows 7 und Windows 8-Nutzern angezeigt werden wird.
    grafik: microsoft

    Der Dialog, der bald vielen Windows 7 und Windows 8-Nutzern angezeigt werden wird.

Share if you care.