Cavendish zum Auftakt erstmals in Gelb

2. Juli 2016, 17:39
22 Postings

Tour de France-Auftaktsieg in Normandie vor Topfavorit Kittel – Spanier Contador schwer gestürzt

Utah Beach – Der Brite Mark Cavendish hat sich am Samstag einen Traum erfüllt und erstmals das Gelbe Trikot der Tour de France erobert. Der Ex-Weltmeister aus dem Rennstall von Bernhard Eisel setzte sich auf der ersten Etappe von Mont-Saint-Michel zum Utah Beach bei Sainte-Marie-en-Mont (188 km) vor Topfavorit Marcel Kittel (GER) durch und übernahm damit die Gesamtführung.

Während Cavendish nach dem 27. Tour-Etappensieg mit seinen Kollegen von Dimension Data jubelte, musste einer der Anwärter auf den Gesamtsieg zur Untersuchung ins Spital. Der zweifache Gewinner Alberto Contador war 79 km vor dem Ziel nach einer Kurve über einen Fahrbahnteiler gestürzt und verletzte sich an der rechten Schulter und an der Hüfte. Er wurde von fünf Tinkoff-Teamkollegen wieder an das Feld herangeführt, war aber sichtlich gezeichnet.

Contador kam mit 55 Sekunden Rückstand ins Ziel. Allerdings verloren im unübersichtlichen Finale auch Titelverteidiger Christopher Froome und Mitfavorit Nairo Quintana Zeit – nämlich jeweils 23 Sekunden. Im Finish kam unter anderem Marco Hallers Katjuscha-Teamkollege Michael Morkov schwer zu Sturz. Der Däne musste ins Krankenhaus.

Zumindest dieser Weg blieb Contador erspart. "Das war nicht gerade der beste Auftakt", meinte der Spanier. "Ich habe Abschürfungen auf meiner gesamten rechten Seite vom Knöchel aufwärts, aber wenigstens muss ich nicht nach Hause fahren. Hoffentlich komme ich gut durch die nächsten Tage und kann mich bis zu den Bergen erholen. Es gibt ein paar Stellen an meiner Schulter, die mir Sorgen bereiten, aber ich will optimistisch bleiben." (APA, 2.7.2016)

1. Etappe (Mont-Saint-Michel – Sainte-Marie-du-Mont/188 km): 1. Mark Cavendish (GBR) Dimension Data 4:14:05 Std. – 2. Marcel Kittel (GER) Etixx – 3. Peter Sagan (SVK) Tinkoff – 4. Andre Greipel (GER) Lotto – 5. Edward Theuns (BEL) Trek – 6. Christophe Laporte (FRA) Cofidis – 7. Bryan Coquard (FRA) Direct Energie – 8. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha – 9. Daniel McLay (GBR) Fortuneo, alle gl. Zeit – 10. Gregory Henderson (AUS) Lotto +0:03 Min. Weiter: 25. Christopher Froome (GBR) Sky 0:23 – 30. Nairo Quintana (COL) Movistar, gl. Zeit – 40. Richie Porte (AUS) BMC 0:32 – 86. Alberto Contador (ESP) Tinkoff 0:55 – 101. Georg Preidler (AUT) Giant, gl. Zeit – 122. Patrick Konrad (AUT) Bora 1:00 – 174. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data 1:33 – 194. Marco Haller (AUT) 3:22

Gesamtwertung: 1. Cavendish 4:13:55 – 2. Kittel +0:04 Min. – 3. Sagan +0:06 – 4. Greipel 0:10 – 5. Theuns 0:10 – 6. Laporte – 7. Coquard – 8. Kristoff – 9. McLay, alle gl. Zeit – 10. Henderson 0:13. Weiter: 25. Froome 0:33 – 30. Quintana, gl. Zeit – 40. Porte 0:42

  • Eine schöne Premiere für den Briten Mark Cavendish.
    foto: apa/tribouillard

    Eine schöne Premiere für den Briten Mark Cavendish.

  • Für Alberto Contador begann die Tour mit Leiden.
    foto: reuters/juan medina

    Für Alberto Contador begann die Tour mit Leiden.

Share if you care.