Antonio Fian: Austrittsphantasie

1. Juli 2016, 18:14
7 Postings

Kaffeehaus in Universitätsnähe. Zwei Studenten der Politikwissenschaft beim morgendlichen Caffè Latte

(Kaffeehaus in Universitätsnähe. Zwei Studenten der Politikwissenschaft beim morgendlichen Caffè Latte.)

DER ERSTE: Der Brexit ist eine Katastrophe für Europa. Der wird eine Kettenreaktion auslösen, vor allem im Osten. Die Polen sind ja traditionell englandfixiert, der Poxit wird nicht lang auf sich warten lassen. Und dabei wird's nicht bleiben, der führt automatisch zu Exit, Lexit und Lixit, wahrscheinlich Tschexit und Sloxit, möglicherweise sogar Roxit und Buxit.

DER ZWEITE (wiegt skeptisch den Kopf): Ich fürchte mehr um den Süden. Durch den Brexit steht auch der Grexit wieder im Raum, und haben wir erst den Grexit, ist es nicht weit zum Ixit und Spaxit, und dann könnte auch der Fraxit ein Thema werden, wenn nicht sogar Bexit, Nexit und Luxit.

DER ERSTE: Für wie wahrscheinlich hältst du in diesem Fall einen Öxit?

DER ZWEITE: Für sehr wahrscheinlich. Und dann müssen wir aufpassen, dass das Land nicht zerfällt. Ich könnte mir vorstellen, dass es dann Bestrebungen gibt für einen Voxit und Tixit. Auch ein Saxit ist nicht ausgeschlossen, während ein Käxit –

DER ERSTE (steht auf): Entschuldige mich einen Augenblick. Ich muss kurz austreten.

DER ZWEITE (macht Platz): Kaxit?

DER ERSTE: Pinxit.

(Vorhang)

(Antonio Fian, 2.7.2016)

Share if you care.