Die Erde erreicht den sonnenfernsten Punkt

2. Juli 2016, 14:39
3 Postings

Vollmond ist am 19. Juli

Die lichten Tage werden langsam kürzer, von 16h am 1. auf 15h03' am 31. Juli. Die Dämmerungsdauer sinkt von 1h39' auf 1h24'. Die Sonne als Wandelgestirn im Tierkreis steht am 22. um 11h30 am Anfang des Tierkreiszeichens Löwe. Die Erde erreicht auf ihrer Bahn am 4. um 18h die größte Sonnenferne.

Der Mond zeigt sich am 1. als zarte Altlichtsichel tief in der Morgendämmerung im ONO. Am 4. haben wir Neumond und die feine Neulichtsichel zeigt sich am 6. tief in der Abenddämmerung nahe WNW. Am 8. und 9. steht der Mond bei Jupiter und erreicht am 12. sein Erstes Viertel in der Jungfrau. Am 14. finden wir ihn bei Mars und Saturn und auch am 15. steht er nahe Saturn. Vollmond haben wir am 19. im Schützen und am 27. tritt das Letzte Viertel im Walfisch ein.

Merkur ist unsichtbar, die Venus zeigt sich frühestens am 23. und zieht vom Krebs in den Löwen. Mars in der Waage strahlt rot im SSW. Jupiter im Löwen leuchtet anfangs noch niedrig und später tief in der Abenddämmerung nahe W. Saturn im Schlangenträger finden wir zunächst im S und später im SSW.

Sternhimmel: Die Karte gilt für den 6. um 23h55 und den 31. um 22h17. Näheres: Tel. (01) 889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, 2.7.2016)

  • Artikelbild
    grafik: urania star/standard
Share if you care.