USA: Nicht genehmigte Stammzellen-Therapien auf dem Vormarsch

1. Juli 2016, 11:37
6 Postings

Laut einer Studie bieten mindestens 570 Kliniken in den USA ihren Patienten nicht genehmigte Stammzellen-Therapien an. Das Geschäft wächst weiter

In den USA wächst das Geschäft mit nicht genehmigten Stammzellen-Therapien. Wie aus einer im Fachblatt "Cell Stem Cell" veröffentlichten Studie hervorgeht, gibt es landesweit mindestens 351 Unternehmen, die ihre Therapien in 570 Kliniken direkt an Patienten verkaufen.

Zum Einsatz kommen die Behandlungen demnach vor allem bei Muskel-, Knochen- und Herzerkrankungen, bei Problemen mit dem Immunsystem, Rückenmarksverletzungen und zu kosmetischen Zwecken. In fast zwei Dritteln der Fälle handle es sich um Fettstammzellen, knapp die Hälfte der Firmen biete auch Stammzellen aus Knochenmark an, schreiben die Autoren der Studie. Nur eine Firma vermarktet demnach auch embryonale Stammzellen.

Der Studien-Koautor Leigh Turner sprach von einem "dramatisch" wachsenden Markt. Für ihre Liste durchforsteten der Bioethiker von der Universität Minnesota und seine Kollegen das Internet. Ihre Ergebnisse sollen als eine erste Grundlage für weitere Studien über ein "direkt an die Konsumenten gerichtetes Bewerben von angeblichen Stammzellen-Therapien" dienen, sagte Turner. Am häufigsten werden Stammzellen-Therapien demnach in den Bundesstaaten Kalifornien, Florida und Texas angepriesen. Seit 2009 wächst das Geschäft stetig.

Share if you care.