Rapids Stangl unterschreibt in Salzburg

1. Juli 2016, 15:58
362 Postings

Steirer erhält Vertrag bis 2020 – Freund: "Haben nun die besten Linksverteidiger der Bundesliga" – Salzburg holt zudem Wanderson von Getafe

Salzburg – Der Deal ist fixiert. Stefan Stangl wechselt von Vizemeister Rapid Wien zum FC Red Bull Salzburg und unterschreibt beim Double-Gewinner einen Vertrag bis 2020. Der 24-jährige Steirer spielte zuletzt zwei Saisonen für die Wiener, kam dabei auf 54 Pflichtspieleinsätze und erzielte dabei fünf Tore. Die neue Nummer 23 der Bullen steigt am Montag ins Mannschaftstraining ein.

Christoph Freund, Sportlicher Leiter des FC Red Bull Salzburg, über den Neuzugang: "Unser Ziel ist es, die besten österreichischen Spieler zum FC Red Bull Salzburg zu holen und hier weiterzuentwickeln. Stefan Stangl ist einer von ihnen, und wir sind von seinen Fähigkeiten und seinem Potenzial überzeugt. Wir haben nun aus unserer Sicht mit Andreas Ulmer und Stefan Stangl die beiden besten Linksverteidiger der Österreichischen Fußball-Bundesliga bei uns im Kader und sind nun auf dieser Position top aufgestellt."

Stangl möchte sich in Salzburg weiterentwickeln: "Ich kenne mittlerweile die Infrastruktur und weiß, wie professionell der Klub geführt wird. Deshalb war für mich klar, dass ich bei Red Bull Salzburg meinen nächsten Karriereschritt machen möchte, denn ich bin überzeugt davon, dass ich hier meine Fähigkeiten am besten weiterentwickeln kann". Ein Mitgrund für den Transfer war auch, dass "der Verein nahezu immer auch auf dem internationalen Fußball-Parkett vertreten ist".

Rapids Geschäftsführer Sport Andreas Müller bedankte sich bei dem Steirer und betonte, dass man dem Wunsch des Spielers entsprochen habe: "Stefan Stangl hat sich vor einiger Zeit klar deklariert, dass er seine unmittelbarer Zukunft nicht beim SK Rapid Wien sieht".

Vom spanischen Absteiger zu Österreichs Meister

Außerdem haben sich die Salzburger die Dienste des belgisch-brasilianischen Offensivmanns Wanderson gesichert. Wie der Klub am Freitag bekanntgab, kommt der 21-jährige Außenbahnspieler ablösefrei vom spanischen Absteiger Getafe und unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Der sportliche Leiter Christoph Freund ist überzeugt, dass der in Belgien aufgewachsene, 1,75 Meter große Wanderson perfekt ins Anforderungsprofil von Trainer Oscar Garcia passt. "Wanderson ist ein junger Spieler mit viel Potenzial und ein Typ, wie wir ihn für die Außenbahn gesucht haben: schnell, quirlig und mit einem guten Auge für die Mitspieler."

Die Neuverpflichtung, mit vollem Namen Wanderson Maciel Sousa Campos, absolvierte in der vergangenen Saison 20 Einsätze für Getafe, davor kickte er in der belgischen Liga bei Beerschot in Antwerpen und bei Lier. "Ich glaube, dass ich aufgrund meiner Schnelligkeit und Technik sehr gut zum Spielstil dieser Mannschaft passe", wurde der Sohn des ehemaligen Ajax-Amsterdam-Spielers Wamberto zitiert. Der eliminierte übrigens 2003 mit Ajax den GAK in der letzten Runde der Champions-League-Qualifikation. (red, APA, 1.7.2016)

  • Dass Stefan Stangl (re) einem Salzburger nachlaufen muss, wird künftig nur mehr im Training passieren.
    foto: apa/herbert p. oczeret

    Dass Stefan Stangl (re) einem Salzburger nachlaufen muss, wird künftig nur mehr im Training passieren.

  • Ein Traum wird wahr: eben noch Auswärtsspiele im Bernabeu, bald schon in der Südstadt.
    foto: apa/afp/de la torre

    Ein Traum wird wahr: eben noch Auswärtsspiele im Bernabeu, bald schon in der Südstadt.

Share if you care.