Krankenschwester rettete Baby in Währing das Leben

1. Juli 2016, 11:12
45 Postings

Ein sechs Monate altes Mädchen erlitt einen Herzstillstand. Die Mutter lief auf die Straße, eine Pflegerin griff ein

Wien – Eine 30-jährige Krankenschwester hat am Donnerstag um die Mittagszeit einem Baby in der Gentzgasse in Wien-Währing das Leben gerettet. Das sechs Monate alte Mädchen hatte einen Herzstillstand erlitten. Die Mutter hatte laut Polizei via Notruf die Einsatzkräfte verständigt und war mit ihrem Kind auf die Straße geeilt. Dort schrie sie um Hilfe. Die Krankenschwester schaltete sich sofort ein.

Als die Hilfskräfte eintrafen, führte sie eine Herzdruckmassage bei dem Baby durch und beatmete es, bis ein Notarztteam eintraf. Die Polizei kümmerte sich um die Mutter und sperrte die Gentzgasse vorübergehend.

Straßensperre für Abtransport

Damit der Abtransport schneller vonstattengehen konnte, bereiteten die Uniformierten Straßensperren vor. Das Mädchen wurde mit einer Polizeieskorte in ein Krankenhaus gebracht, wo es in der Intensivstation behandelt wurde. (APA, 1.7.2016)

Share if you care.