Mahrer: Österreich hat Kapitalmarkt aus der Steinzeit

30. Juni 2016, 14:18
31 Postings

Der Wirtschaftsstaatssekretär will die Finanzierung von KMU über eine Börse erleichtern

Wien – Wirtschaftsstaatssekretär Harald Mahrer (ÖVP) spricht sich für die Schaffung einer Börse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Österreich aus, um die Finanzierungssituation der Betriebe zu verbessern. "Es geht darum, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu ändern, damit eine KMU-Börse für die Unternehmen Realität werden kann", so Mahrer bei der Präsentation einer Wifo-Studie zu KMU-Börsen.

"Was den Kapitalmarkt betrifft zählen wir zu den Steinzeitländern", kritisierte Mahrer. Die Netto-Investitionsquote liege in Österreich bei 5,1 Prozent, und damit um 50 Prozent tiefer als vor der Wirtschaftskrise 2008/09. Für den Staatssekretär sind die KMU-Börsen in Warschau, Mailand oder Riga ein Vorbild für Österreich.

Die Wiener Börse ist der Idee generell nicht abgeneigt. "Jede nachhaltige Initiative, die zum Vorteil der österreichischen Unternehmen und der heimischen Kapitalmarktkultur ist, wird von uns tatkräftig unterstützt", so Börse-Vorstand Ludwig Nießen. Österreich benötige "dringend ein lebendiges Finanzmarkt-Ökosystem in dem alle an einem Strang ziehen". Dafür seien "vor allem wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen essenziell".

Wifo-Studie sieht Börse positiv

Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) hat eine Studie zu einer möglichen Börse für kleine und mittlere Unternehmen in Österreich im Auftrag des Wirtschaftsministeriums und der staatlichen Förderbank aws erstellt. "Grundsätzlich wird die Errichtung eines KMU-Marktes empfohlen, der in Form eines neuen Marktes bzw. auf Basis des existierenden mid market der Wiener Börse als KMU-"Wachstumsmarkt" zertifiziert werden soll", schreiben die Studienautoren.

Das Wifo zeigt insgesamt drei wirtschaftspolitische Optionen auf: Das institutionellen Umfeld könnte ohne Gründung einer neuen KMU-Wachstumsbörse verbessert werden, damit die bestehenden Strukturen im Rahmen des mid market der Wiener Börse besser genutzt werden können. Mit der Regulierung der Finanzmärkte durch MIFID II sei auch die Einführung eines "KMU-Wachstumsmarktes" möglich. Außerdem könnte ein ausländischer Börsenbetreiber könnte eine neue KMU-Börse errichten. (APA, 30.6.2016)

  • Harald Mahrer will eine KMU-Börse in Österreich.
    foto: heribert corn

    Harald Mahrer will eine KMU-Börse in Österreich.

Share if you care.