Kroatien bestätigt Bau eines Grenzzaunes zu Serbien

30. Juni 2016, 12:44
100 Postings

Polizeibehörden bestätigen kroatischer Zeitung Bauarbeiten – Zahl der Ankünfte in Serbien zuletzt leicht gestiegen

Belgrad/Zagreb – Kroatien hat laut serbischen und kroatischen Medienberichten mit der Errichtung eines Zauns am Grenzübergang zu Serbien in Batina-Bezdan begonnen. Die Bauarbeiten begannen demnach in der Nacht auf Donnerstag, als der Grenzübergang vorübergehend auch für den gesamten Verkehr geschlossen wurde. In den Morgenstunden wurde er wieder geöffnet.

Wie die kroatische Tageszeitung "Jutarnji list" berichtete, hat die zuständige Polizeiverwaltung für Osijek und Baranja den Zaunbau bestätigt. Serbische Behörden wollen vorerst keinen Kommentar abgeben. Die Grenzschließung der vergangenen Nacht erklärte der serbischen Automobilverband AMS offiziell mit Computerproblemen auf kroatischer Seite.

Mehr Flüchtlinge

Serbische Hilfsorganisationen haben in den vergangenen Tagen auf einen erneuten Anstieg der Flüchtlingszahlen hingewiesen. Nach Angaben des Uno-Flüchtlingshochkommissariats kamen zuletzt rund 300 Schutzsuchende täglich nach Serbien. Im Grenzgebiet zu Ungarn sollen sich demnach rund 660 Personen aufhalten, serbische NGOs sprechen sogar von rund 1.000 Menschen.

Der serbisch-kroatische Grenzübergang Batina-Bezdan liegt westlich der nordserbischen Stadt Sombor, nur wenige Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt. (APA, 30.6.2016)

Share if you care.