Indisches Paar soll Everest-Gipfelfotos gefälscht haben

30. Juni 2016, 11:42
32 Postings

Tourismusministerium geht Vorwürfen mehrerer Bergsteiger nach

Kathmandu/Neu-Delhi – Mehrere Bergsteiger werfen zwei Kletterern vor, die gemeinsame Gipfelbesteigung als erstes indisches Ehepaar erfunden zu haben. Nepals Tourismusministerium bestätigte am Donnerstag, dass es den Betrugsvorwürfen nachgehe. Zuvor hatten Medien in Indien berichtet, dass andere Bergsteiger glaubten, das Ehepaar habe seine Fotos vom Gipfel des höchsten Berges der Welt gefälscht.

Nach eigenen Angaben erreichte das Paar den 8.848 Meter hohen Gipfel des Everest am 23. Mai. Den Kritikern zufolge war an diesem Tag aber das Wetter nicht mehr gut genug dafür. Außerdem trage das Paar unterschiedliche Schuhe auf Fotos, die vom selben Aufstieg stammen sollen. Ein Schuhwechsel sei jedoch so nah am Gipfel wegen der extremen Bedingungen unmöglich.

Eine offizielle Beschwerde beim nepalesischen Tourismusministerium gab es laut einem Sprecher zunächst nicht. Trotzdem gehe man dem Fall wegen der Medienberichte nach. "Wenn sich die Vorwürfe bestätigen, können wir dem Paar das Zertifikat für die Besteigung aberkennen." (APA, 30.6.2016)

  • Die beiden Inder sollen nie am Gipfel des Mount Everest gewesen sein.
    foto: afp photo / roberto schmidt

    Die beiden Inder sollen nie am Gipfel des Mount Everest gewesen sein.

Share if you care.