Mexiko: Lehrer demütigen Polizisten öffentlich

30. Juni 2016, 05:58
17 Postings

Protestierende drohten mit Verbrennung der Beamten

Oaxaca – Streikende Lehrer haben im Süden von Mexiko zwei Polizisten zwölf Stunden lang festgehalten und sie in aller Öffentlichkeit gedemütigt. "Sie haben uns gezwungen, niederzuknien und eines ihrer Transparente hochzuhalten", sagte einer der Beamten am Mittwoch im Radiosender Formula. Die Demonstranten hätten gedroht, sie in Brand zu stecken. Bilder von den knienden Polizisten gingen durch die Medien, die Menschenrechtskommission verurteilte den Vorfall.

Die beiden Bundespolizisten waren am Montag im Teilstaat Oaxaca von streikenden Lehrern gestoppt worden, als sie einen Tanklastwagen mit Trinkwasser zu ihrer Kaserne begleiteten. Seit Tagen blockieren die streikenden Lehrer zahlreiche Fernstraßen in Oaxaca. Sie protestieren gegen eine Bildungsreform, die eine Überprüfung der Lehrkräfte vorsieht. Zudem soll die einflussreiche Lehrergewerkschaft ihre Privilegien bei der Postenvergabe verlieren. (APA, 30.6.2016)

Share if you care.