Sprinter Bouhanni fällt nach Raufhandel für Tour aus

29. Juni 2016, 14:10
2 Postings

Handverletzung bei Disput wegen Ruhestörung – Operation nötig

Der französische Sprint-Spezialist Nacer Bouhanni hat am Mittwoch wegen einer Handverletzung für die Tour de France w.o. geben müssen. Der 25-Jährige hatte sich in der Nacht auf Sonntag eine Handverletzung zugezogen, als er vor der nationalen Meisterschaft in einen Raufhandel verwickelt war. Bouhanni war im Hotel von einem alkoholisierten Gast um seinen Schlaf gebracht worden.

Die Verletzung an der rechten Hand Bouhannis war mit vier Stichen genäht worden. Doch die offenbar nicht optimal versorgte Wunde infizierte sich und machte am Dienstag eine Operation nötig. Damit verpasst der achtfache Saisonsieger aus dem Team Cofidis den Saisonhöhepunkt. 2013 und 2015 hatte er nach Stürzen jeweils in der ersten Woche der Tour aufgeben müssen. (APA, 29.6.2016)

Share if you care.