Ferienbeginn: Jeder vierte Wiener verbringt Urlaub zu Hause

29. Juni 2016, 12:57
8 Postings

Befragte verbringen laut Umfrage der Wiener Wirtschaftskammer Freizeit im Sommer am liebsten Zeit in der Natur

Der Ferienbeginn naht – und nicht alle Wiener werden die Stadt auch wirklich verlassen. Denn laut einer von der Wiener Wirtschaftskammer bei Makam Research in Auftrag gegebenen Umfrage wird gleich jeder vierte Städter seinen Urlaub zu Hause verbringen. Die beliebtesten Sommeraktivitäten spielen sich im Freien ab. Gleich 65 Prozent gaben an, gerne Zeit in der Natur zu verbringen.

Im Rahmen der Umfrage, deren Ergebnisse die Kammer am Mittwoch via Presseaussendung mitteilte, wurden die konkreten Ferienvorhaben von 500 Wienern über 15 Jahre eruiert: Während ein Viertel in der Stadt verweilt, werden 28 Prozent zumindest die Stadtgrenze passieren. Sie verbringen ihren Urlaub in Österreich. 36 Prozent der Befragten planen eine Reise in Europa, neun Prozent zieht es weiter in die Ferne. Weitere neun Prozent werden in diesem Sommer überhaupt keinen Urlaub machen.

Was die beliebtesten sommerlichen Freizeitaktivitäten der Städter betrifft, so steht das Verweilen in der Natur weit oben auf der Beliebtheitsskala der Befragten. 61 Prozent spazieren außerdem gerne durch die Stadt, 54 Prozent gehen gerne Essen, 51 Prozent sporteln im Freien und jeweils 37 Prozent halten sich gerne im Freibad auf bzw. gehen wandern. Die beliebteste Indoor-Beschäftigung im Sommer ist der Kinobesuch – einen solchen schätzen 32 Prozent.

Die Kammer betonte in der Aussendung, dass vor allem die Schanigärten ein "notwendiger Umsatzturbo" für die Gastronomie seien. Denn immerhin drei Viertel der Befragten hätten angegeben, im Sommer häufiger in Lokale zu gehen, in denen es Open-Air-Sitzgelegenheiten gibt. In Summe würden die Wiener während der Sommermonate 183 Millionen Euro in ihre Freizeitgestaltung investieren. (apa, 29.6.2016)


  • Artikelbild
    foto: steiermark tourismus/tom lamm
Share if you care.