Playoffense-Kampagne der IAA geht in die zweite Runde

29. Juni 2016, 11:59
2 Postings

Die IAA will mit der Kampagne offensiv ein Zeichen für eine positive Stimmung in der Branche setzen

Wien – Die International Advertising Association (IAA) führt ihre "#playoffense-Kampagne" in die zweite Runde. Ab Anfang Juli werden die Kreativen und Wirtschaftstreibenden Österreichs auf Plakaten, in TV-, Kino- und Radiospots aufgefordert, Tatkraft zu zeigen und nicht in Stillstand zu verharren.

Die IAA will mit der Kampagne offensiv ein Zeichen für eine positive Stimmung in der Branche setzen.

Entwickelt wurde sie unter der Leitung von IAA-Vizepräsident Rudi Kobza von der Agentur GGK Mullenlowe. (red, 29.6.2016)

iaa

Credits

Auftraggeber: IAA-International Advertising Association, Präsident: Richard Grasl | Agentur: GGK Mullenlowe | Geschäftsführung: Rudi Kobza, Michael Kapfer | Executive Creative Director: Dieter Pivrnec | Account Director: Michael Mesaric | Account Executive: Philipp Dohnal | Creative Director: Christoph Schlossnikel | Text: Karin Übelbacher, Joachim Glawion | Grafik: Elia Sarafan, Alexandra Strobl | Art Direction digital: Karin Cepin | Screen Design: Goran Ramljak | Filmproduktion: Das Rund GmbH | Kamera/Regie: Thomas W. Kiennast | Musik/Komposition: Matthias Scheid | Tonstudio: MG Sounds | Bildbearbeitung/Litho: Vienna Paint | Programmierung: Instant – derstandard.at/2000037199533/Playoffense-GGK-Mullenloweentwickelt-Kampagne-der-IAA

  • Artikelbild
    iaa
Share if you care.