3D-Druck: Wie eine zweistöckige Villa in einem Stück gedruckt wird

Video29. Juni 2016, 10:29
48 Postings

Ein chinesisches Bauunternehmen hat eine Technologie entwickelt, die Häuser direkt am Fundament drucken kann

3D-Drucker sind längst nicht nur mehr eine Spielerei, um selbstdesignte Action-Figuren oder Ersatzteile für den Haushalt zu basteln. Das Prinzip kommt zunehmend auch beim Häuserbau zum Einsatz. In China hat das Bauunternehmen HuaShang Tengda auf diese Art eine zweistöckige, 400 Quadratmeter große Villa in 45 Tagen gedruckt. Das ist an sich nichts Besonderes. Laut der Seite 3dprint.com unterschiedet sich das Verfahren jedoch von anderen und ist vielversprechend für günstigen Häuserbau.

Mauern werden direkt am Fundament gedruckt

Zunächst werden auf dem Fundament eine Rahmenkonstruktion errichtet sowie die Rohre für sanitäre Anlagen verlegt. Danach druckt eine riesige Maschine vor Ort die Mauern mit normalem Klasse-C30-Beton in Schichten in einem Vorgang auf – 20 Tonnen wurden für die Villa benötigt. Die einzelnen Schichten sind nach der Aushärtung an der Mauer noch zu erkennen. Bei anderen Verfahren werden auf die Art einzelne Mauern hergestellt und erst danach aufgestellt.

whatevvervideos

Das Verfahren lässt sich laut Bericht auch für höhere Gebäude und unkonventionelle Designs sowie mit verschiedenen Betonarten einsetzen. Das Haus soll zudem einem Erdbeben der Stärke 8 auf der Richterskala standhalten. Laut HuaShang Tengda soll das Verfahren günstig sein und daher vor allem in Entwicklungsländern Vorteile bringen, und schnell robuste Häuser bauen zu können. (red, 29.6.2016)

  • An den Mauern der Villa sind die einzelnen Schichten zu erkennen.
    foto: huashang tengda

    An den Mauern der Villa sind die einzelnen Schichten zu erkennen.

Share if you care.