Kärntner Schüler lieferten sich Traktorrennen in Schottergrube

29. Juni 2016, 08:51
31 Postings

Eine Zugmaschine kippte um, zwei 15-Jährige wurden verletzt

Völkermarkt – Vier Schüler einer Agrarfachschule im Kärntner Bezirk Völkermarkt haben sich in der Nacht auf Dienstag ein Traktorrennen in einer Schottergrube geliefert. Zwei von ihnen wurden verletzt, als ein Traktor umkippte. Die erste Zugmaschine hatten sie laut Polizei der Schule entwendet. Damit fuhren sie zum elterlichen Hof eines Jugendlichen, wo dieser sich den Traktor des Vaters schnappte.

Weiter ging es über Gemeinde- und Bundesstraßen auf das Gelände eines Schotterwerks. Dort veranstalteten sie ein Rennen. Einer der 15-Jährigen verlor dabei die Kontrolle über das massive Gefährt, der Traktor stürzte um. Der Lenker und sein gleichaltriger Beifahrer wurden dabei verletzt. Mit vereinten Kräften bargen die Schüler den Traktor, beseitigten die Spuren und brachten die Zugmaschine zur Schule zurück. Als der Schaden an dem Gefährt entdeckt wurde, beichteten die Schüler ihre nächtlichen Aktivitäten. Sie werden angezeigt. (APA, 29.6.2016)

Share if you care.