Wiener Städtische: Sonja Steßl wird Chefin der Krankensparte

28. Juni 2016, 17:33
369 Postings

Laut "Kurier" ab Juli bei VIG-Tochter tätig – Expolitikerin soll Sparte mit 650.000 Kunden leiten

Wien – Die frühere SPÖ-Staatssekretärin Sonja Steßl ist ab 1. Juli bei der VIG-Tochter Wiener Städtische Versicherung tätig und wird dort ab 1. Oktober die Krankenversicherung mit rund 650.000 Kunden leiten. Das berichtete der "Kurier" am Dienstag. "Ich gehe im Guten aus der Politik. Nach zehn Jahren habe ich entschieden, mich beruflich zu verändern", sagte Steßl der Zeitung.

Der Job wurde frei, weil der derzeitige Krankenversicherungs-Chef Peter Kranz in Pension geht. Robert Lasshofer, Chef der Wiener Städtischen, spricht im "Kurier" von einem "glücklichen Zufall. Wir haben jemanden für diese Position gesucht und die Idealbesetzung gefunden. Ich freue mich sehr." Bis dahin absolviert sie eine mehrmonatige Ausbildung im In- und Ausland. Die Wiener Städtische ist zweitgrößter Krankenversicherer, 2015 betrugen die Einnahmen rund 375 Millionen Euro.

Die 35-jährige studierte Juristin war Staatssekretärin im Finanzministerium und im Bundeskanzleramt. Schon vor ihrer Politkarriere war Steßl in der Wirtschaft tätig. Nach dem Gerichtsjahr startete sie als Assistentin der Geschäftsführung bei der steirischen Forschungseinrichtung Joanneum Research. 2008 ging sie zur Efkon AG, einer in der Verkehrstelematik tätigen Strabag-Tochter.

Anschließend wechselte die gebürtige Grazerin zum Nano-Tec-Center, wo sie für Unternehmensorganisation und Qualitätsmanagement zuständig war. Politische Erfahrung holte sie sich im Nationalrat, als Staatssekretärin war sie für Digitalisierung, Verwaltung und den öffentlichen Dienst zuständig. (APA, 28.6.2016)

  • Sonja Steßl tritt mit 1. Juli einen neuen Job an.
    foto: apa / hochmuth

    Sonja Steßl tritt mit 1. Juli einen neuen Job an.

Share if you care.