Die größten Sensationen bei EM und WM

    Ansichtssache mit Video28. Juni 2016, 11:38
    87 Postings

    Der Sieg von Island gegen England war eine der größten Überraschungen bei großen Fußballturnieren. Fünf weitere Topsensationen bei Endrunden im Überblick

    megastreamtv

    29. Juni 1950, WM, USA – England 1:0

    Bei der Weltmeisterschaft 1950 in Brasilien kommt es zum Duell zwischen dem Mutterland England und dem krassen Außenseiter USA. Völlig überraschend gewinnen die Amerikaner dank eines Treffers von Joseph Gaetjens 1:0.

    1
    laenderspiele

    4. Juli 1954, WM, Deutschland – Ungarn 3:2

    Ungarn, Olympiasieger von 1952, hatte vier Jahre lang kein Spiel verloren und die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrunde 8:3 besiegt. Doch im Finale gewinnt die Mannschaft von Sepp Herberger bei strömendem Regen in Bern und wird zum ersten Mal Weltmeister. Helmut "Boss" Rahn ist zweifacher Torschütze.

    2
    gr8footy

    19. Juli 1966, WM, Nordkorea – Italien 1:0

    Nur aufgrund des Rückzugs einiger Nationen konnte sich Nordkorea überhaupt für die WM in England qualifizieren. Nach einer Niederlage gegen die Sowjetunion und einem 1:1 gegen Chile besiegt der Underdog sensationell Italien mit 1:0 und zieht ins Viertelfinale ein.

    3
    pamemundial

    8. Juni 1990, WM, Argentinien – Kamerun 0:1

    Weltmeister Argentinien traf im Eröffnungsspiel des Turniers in der Gruppe B auf Kamerun und musste eine sensationelle 0:1-Niederlage einstecken. Omam-Biyik steigt in der 67. Minute zum entscheidenden Kopfball hoch.

    4
    olly price

    31. Mai 2002, WM, Senegal – Frankreich 1:0

    Im Spiel der "Franzosen im Ausland gegen die Ausländer in Frankreich" (Michel Platini) verliert der Weltmeister nach einem "Sitztor" von Papa Bouba Diop. Frankreich scheitert ohne Tor in der Vorrunde – als erster Titelverteidiger. (sid, red, 28.6.2016)

    5
    Share if you care.