"Game of Thrones": Staffelfinale verfehlt neuen Piraterierekord

28. Juni 2016, 09:10
93 Postings

Deutlich weniger Downloads via Bittorrent als noch im Vorjahr

Das Finale der sechsten Staffel von "Game of Thrones" sorgte einmal mehr für gehörige Aufregung in den sozialen Medien, mit einer extralangen Episode hat HBO für reichlich Diskussionsstoff gesorgt. Und doch scheint die Serie den größten Hype hinter sich zu haben – zumindest wenn es um das Interesse von Filmpiraten geht.

Download-Zahlen

Während das Staffelfinale von "Game of Thrones" in den letzten Jahren immer neue Download-Rekorde via Bittorrent aufstellte, bleibt den Serienmachern diese – zweifelhafte – Ehre heuer verwehrt, wie Torrentfreak berichtet. Zwar tauchten gleich direkt nach der Ausstrahlung zahlreiche Kopien auf, in Summe wurden diese in den ersten acht Stunden aber "nur" rund eine Million Mal heruntergeladen,

Dies stellt zwar einen Rekord für die laufende Staffel dar, im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies aber auch eine deutliche Abflachung des Interesses. Das Finale der fünften Staffel von "Game of Thrones" wurde in den ersten acht Stunden noch knappe 1,5 Millionen Mal heruntergeladen.

Spurensuche

Bei Torrentfreak macht man zwei Faktoren dafür verantwortlich: Einerseits geht HBO mittlerweile immer offensiver gegen Torrent-Seiten vor, sodass Kopien von "Game of Thrones" auf manchen Seiten immer schwerer zu finden sind. Zudem gebe es eine wachsende Zahl legaler Alternativen, über die "Game of Thrones"-Fans an die neuesten Episoden kommen können. Der Aufstieg von unautorisierten Streaming-Alternativen sei ein weiterer Faktor. All das in Summe führe dazu, dass die Bittorent-Download-Zahlen der Serie zumindest momentan rückläufig sind. (red, 28.6.2016)

  • Artikelbild
    grafik: hbo
Share if you care.