Ruckzuck gebacken: Veganer Marmorkuchen mit Bananen

Blog28. Juni 2016, 10:00
108 Postings

Diese Woche serviert 365vegan einen kalorienarmen Kuchen

Dieser vegane Kuchen ist ruckzuck gebacken und kalorienarm. Dank der Bananen kommt er mit nur zwei Esslöffeln Öl aus, Orangenschalen bescheren ihm die interessante Note. Kinder mögen diesen Kuchen besonders gerne.

foto: calla

Zutaten

  • 3 reife Bananen
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • ½ Tasse ungesüßte Pflanzenmilch
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 1 TL geriebene Orangenschale
  • 1 ½ Tassen Weizenmehl (universal)
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kakao

Zubereitung

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. In einer Schüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend mit einem Schneebesen Milch, Öl, Zucker und Vanillezucker mit dem Bananenmus gut vermischen. Mehl, Natron und Salz dazugeben. Nicht zu lange rühren, sonst geht der Teig nicht so schön auf. Ein paar Klümpchen dürfen ruhig übrigbleiben.

Eine Tasse Teig abschöpfen und in eine weitere Schüssel geben. Kakao mit drei Esslöffeln heißem Wasser verrühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Die Kakaomasse nun zur Tasse Teig geben und alles miteinander verrühren. Zum hellen Bananenteig weitere drei Esslöffel heißes Wasser mengen, bis eine glatte Masse entsteht. In eine leicht gefettete Kastenform abwechselnd den hellen und den dunklen Bananenteig geben. Anschließend mit einem Holzstäbchen spiralförmig durch den Teig fahren, sodass ein klassisches Marmormuster entsteht.

Den Kuchen für knapp 55 Minuten in den Backofen schieben. Am Ende der Backzeit mit einem Zahnstocher die Teigprobe machen. Ein bisschen Teig darf am Stäbchen hängenbleiben, das liegt an den Bananen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. (Calla, 28.6.2016)

Share if you care.