ARD und ORF erinnern an Götz George

27. Juni 2016, 17:10
5 Postings

"Tatort"-Folge "Moltke" mit Eberhard Feik als Thanner und weitere Filme mit dem am 19. Juni verstorbenen Schauspieler

Berlin/Wien – In memoriam Götz George sind am Samstag (2. Juli) zwei Filme mit dem deutschen Schauspieler auf ORF 2 zu sehen: die Erbschaftskomödie "Blatt & Blüte" (14.55 Uhr) mit Christiane Hörbiger sowie die "Schimanski"-Folge "Loverboy" (21.50 Uhr), die "Schimi" bei seinen Ermittlungen auf den Duisburger Straßenstrich führt.

ORF 3 zeigt George zuvor bereits am Mittwoch (29. Juni, 20.15 Uhr) in einer seiner umstrittensten Rollen als Schlomo Herzl in "Mein Kampf", der Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von George Tabori. Zudem wird George heute, Montag, Abend mit einem Nachruf im "Kulturmontag" (22.30 Uhr, ORF 2) und in der Ausgabe des ORF-3-Magazins "Kultur Heute" (19.50 Uhr) gewürdigt.

ARD erinnert an den am 19. Juni verstorbenen Schauspieler Götz George mit einem großen Schwerpunkt:

Um 0:25 Uhr ermittelt George in seiner Parade-Rolle als Schimanski im Krimi "Loverboy" (WDR) von 2013 – der letzte Film der Schimanski-Reihe.

alina ganzer film

Am Dienstag, 28. Juni 2016 22:45 Uhr steht das Porträt "Götz George – Der will doch nur spielen" am Programm. Im Alter von 75 Jahren gab er sein letztes großes Interview. In dem Porträt spricht George über seinen Vater, den Nazi-Schauspieler Heinrich George, der 1946 in sowjetischer Internierung starb und dessen künstlerischem Erbe der Sohn sich zeit seines Lebens immer verpflichtet sah: "Der verfolgt mich, auch wenn er tot ist", sagte Götz George über den Vater.

Am Mittwoch, 29. Juni 2016 20:15 Uhr ist George als entlassener Sträfling in der Produktion "Besondere Schwere der Schuld" zu sehen. An seiner Seite spielen: Hanno Koffler, Thomas Thieme, Hans-Martin Stier, Manfred Zapatka, Hannelore Elsner, Wilfried Hochholdinger und Anna Fischer. Sascha Arango, renommierter Drehbuchautor und zweifacher Adolf-Grimme-Preisträger, ersann eine verstörende Geschichte, deren schockierende Pointe sich erst ganz zum Schluss erschließt. Unter der Regie des erfahrenen "Tatort"-Regisseurs Kaspar Heidelbach erlebt der Zuschauer das trügerische Idyll einer Ruhrpott-Grubensiedlung, in der die Gartenzwerge aus den Vorgärten grüßen.

Am Freitag, 1. Juli 2016 ist George noch einmal in einer neuen "Schimanski"-Folge zu sehen: "Schuld und Sühne" aus dem Jahr 2011. Den echten, originalen "Schimi" kann man in der ARD um 23:30 in der "Tatort"-Folge "Moltke" erleben, inklusive Eberhard Feik als Thanner.

thejeronimoh

Am 3. Oktober 2016 um 20:15 Uhr, am Tag der Deutschen Einheit, zeigt die ARD den Film, in dem Götz George zum letzten Mal vor der Kamera stand: "Böse Wetter". In dem Krimidrama zur deutsch-deutschen Vergangenheit spielt Götz George einen Bergbau-Baron im Harz. (red, APA, 27.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/dpa/jörg carstensen
Share if you care.