Flüge nach Frankreich, Kroatien und Spanien begehrt

27. Juni 2016, 16:47
1 Posting

Reisesuchmaschinenanbieter Checkfelix: Ticketpreise kaum teurer, auch Griechenland weniger häufig gesucht

Wien – Die Nachfrage nach Flugreisen in Richtung Frankreich, Kroatien und Spanien für den heurigen Sommer hat in Österreich spürbar zugenommen. Gleichzeitig brechen die Buchungen für Tunesien, Griechenland und die Türkei weg, wie aus einer aktuellen Analyse der Reisesuchmaschine Checkfelix hervorgeht. Es kam kaum zu Preisausschlägen nach oben, die meisten Ziele sind sogar deutlich billiger zu erreichen.

EM-Sog

Die Flugsuchen in Richtung Frankreich legten den Angaben zufolge gegenüber dem Vorjahr um 56 Prozent besonders kräftig zu. "Der starke Anstieg lässt sich hier zum Teil sicher durch die Fußball-EM erklären", so John-Lee Saez, Regional Director bei Checkfelix. Die Preise für die Flugtickets hätten sich mit einem Plus von 2 Prozent aber kaum verändert.

Massiv gestiegen sind heuer auch die Flugsuchen nach Kroatien – hier verbuchte Checkfelix einen Zuwachs von 27 Prozent – und nach Spanien mit einem Anstieg von 8 Prozent. Dennoch gingen die durchschnittlichen Flugpreise dorthin um 16 bzw. 7 Prozent zurück. Eine Umleitung der Urlauberströme – weg von der Türkei, Griechenland und Nordafrika – ist klar zu erkennen.

Auch Griechenland verliert

Um rund ein Fünftel eingebrochen sind im heurigen Sommer die Suchanfragen für Flüge nach Tunesien (minus 22 Prozent) und Griechenland (minus 18 Prozent). Extrem zurückgegangen ist auch das Interesse für die Türkei (minus 13 Prozent) Ägypten (minus 12 Prozent) und Marokko (minus 7 Prozent). Italien wiederum ist heuer mit einem leichten Nachfrageplus von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr stabil beliebt.

Leicht verteuert haben sich die Ticketpreise bei den genannten Destinationen – neben Frankreich – nur bei Flügen nach Italien (plus 3 Prozent) und Tunesien (plus 1 Prozent). Billiger geht es heuer im Sommer – neben Kroatien und Spanien – nach Marokko (minus 14 Prozent), in die Türkei (minus 8 Prozent), nach Griechenland (minus 6 Prozent) und nach Ägypten (minus 1 Prozent). (APA, 27.06.2016)

Die erhobenen Daten basieren auf Flugsuchen, die auf checkfelix.com vom 01.06.2014 bis 03.06.2015 bzw. vom 01.06.2015 bis 03.06.2016 für den Reisezeitraum Mai bis September 2015 bzw. 2016 durchgeführt wurden. Die Durchschnittspreise sind in Euro angegeben und gelten für einen Hin- und Rückflug für eine Person in der Economy Klasse ohne Gepäck und Zahlungsgebühr.

  • Flüge nach Spanien – hier der Strand von Barcelona – werden werden vermehrt gesucht.
    foto: apa/afp/pau barrena

    Flüge nach Spanien – hier der Strand von Barcelona – werden werden vermehrt gesucht.

Share if you care.