Whatsapp, Facebook, Telegram, Insta: derStandard.at erweitert Messenger-Services

28. Juni 2016, 12:40
9 Postings

User bekommen Nachrichten gratis aufs Handy

derStandard.at verschickt seit 2014 per Whatsapp die wichtigsten Nachrichten an die User. Da das Service sehr beliebt ist, werden nun auch weitere Messenger angeboten: Nachrichten können je nach Wunsch über Whatsapp, Facebook Messenger, Telegram und Insta empfangen werden.

News auf Bestellung: Bot verschickt automatisch Nachrichten

Erweitert wird das Service auch um die sogenannte Bot-Funktion. Wenn sich ein User für ein bestimmtes Thema interessiert, muss er nur das Stichwort mit einem Hashtag (#) davor per Whatsapp, Insta oder Facebook Messenger schicken und bekommt automatisch eine Auswahl an Artikeln oder einen Artikel zum Thema zugeschickt.

stadlerl
So funktioniert der Bot.

Persönlicher Kontakt zur Redaktion

Der direkte Kontakt zu derStandard.at bleibt aber persönlich. Ihre Fragen werden auch persönlich vom Social-Media-Team beantwortet.

Wie funktioniert die Anmeldung?

Melden Sie sich einfach über das Widget an, Anleitung und genaue Infos gibt es hier.

Sie haben Feedback oder Fragen zu den Messenger-Services von derStandard.at? Schicken Sie eine Mail an social.media@derStandard.at oder schreiben Sie per Facebook, Whatsapp, Telegram oder Insta. (Lisa Stadler, 27.6.2016)

Der Versand der Nachrichten über Direct Messenger erfolgt in Kooperation mit Whatsbroadcast.

Weiterführender Link: Österreicher entwickelt Teletext-Bot

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at
Share if you care.