Google soll an vollständig eigenem Smartphone arbeiten

27. Juni 2016, 09:46
31 Postings

Kommt angeblich noch dieses Jahr auf den Markt – Volle Kontrolle über Hard- und Software

In Zukunft werde man eine stärkere Kontrolle über das Nexus-Programm ausüben, hat Google in den letzten Monaten mehrfach öffentlich betont. Offenbar will das Unternehmen aber noch einen Schritt weitergehen, wenn man einem aktuellen Bericht des britischen "The Telegraph" glauben darf.

Google Phone

Noch dieses Jahr will Google seine erstes vollständig selbst entwickeltes Smartphone auf den Markt bringen, heißt es in dem Bericht. Während die Nexus-Reihe üblicherweise in Kooperation mit einem Hardwarepartner entsteht, wolle der Android-Hersteller alles selbst vorgeben. Vom Design über die Herstellung bis zur Software solle alles von Google bestimmt werden – ähnlich wie es Apple bei seinem iPhone macht.

Das daraus resultierende Smartphone soll dann auch nicht unter der Marke Nexus sondern direkt als Google-Gerät vermarktet werden. Gespräche mit den Mobilfunkanbietern zur Übernahme dieses Geräts in ihr Angebot seien demnach aktuell bereits im Laufen, behauptet der Telegraph.

Hintergrund

Gerade in den vergangenen Monaten hatte sich Googles erstarktes Interesse an der Herstellung eigener Hardware immer deutlicher gezeigt. So hat das Unternehmen bereits im Vorjahr mit dem Pixel C ein vollständig selbst entwickeltes Tablet auf den Markt gemacht. Im Frühjahr folgte dann die Mitteilung, dass Ex-Motorola-Chef Rick Osterloh eine eigene Hardwareabteilung innerhalb von Google aufbaut.

Über die Motivation Googles verrät der Bericht nur wenig Neues. Immer wieder war zuletzt aber zu hören, dass das Unternehmen mit der aktuellen Situation der Android-Welt unzufrieden ist. So hat etwa Android-Chef Hiroshi Lockheimer die Update-Situation erst vor wenigen Wochen öffentlich als "frustrierend" bezeichnet. Zudem war zu hören, dass Google befürchtet, dass der – lukrative und besonders prestigeträchtige – High-End-Bereich bei Smartphones komplett von Apple übernommen wird, und Android gänzlich in den Billig-Bereich abgedrängt wird. Der Plan mit einem eigenen Google-Smartphone dagegenzuhalten, wäre dabei auch ein ziemlich deutlicher Hinweis darauf, dass man Android-Partnern wie Samsung, Huawei oder LG nicht zutraut, mit Apple mithalten zu können – vor allem nicht wenn es um die Kombination von Soft- und Hardware geht.

Nexus und/oder?

Der Bericht wirft aber auch in anderer Hinsicht Fragen auf. So gibt es mittlerweile wohl dokumentierte Hinweise, dass Google mit HTC an zwei neuen Nexus-Smartphones arbeitet. Ein eigenes Google Phone wäre dann also bereits das dritte Gerät des Android-Herstellers innerhalb weniger Monate – und hier ist noch nicht einmal das modulare Project-Ara-Smartphone eingerechnet, das ebenfalls bereits im Herbst erscheinen soll.

Bei näherer Betrachtung lässt der Bericht insofern noch eine andere Variante offen: Dass die neuen Nexus-Geräte als Google Phones auf den Markt kommen. Denn wenn Google ohnehin immer stärker die Kontrolle über das Nexus-Programm übernehmen will – wie eben bereits öffentlich angekündigt – verschwimmt diese Grenze zunehmend. Und HTC wäre hierfür auch der perfekte Partner, hat das Unternehmen doch einst als Auftragsfertiger für andere Hersteller begonnen. (Andreas Proschofsky, 27.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: andreas proschofsky / standard
Share if you care.