Surface 3: Microsoft stellt Produktion ein

26. Juni 2016, 14:42
1 Posting

Keine Neugeräte mehr ab Jahresende, derzeit noch kein Nachfolger für kleines Convertible

Die Surface-Reihe von Microsoft wird in wenigen Monaten um ein Modell ärmer. Wie die Redmonder mitgeteilt haben, wird die Produktion des kleinsten Vertreters mit Jahresende eingestellt.

Das Surface 3 setzt, anders als die Pro-Reihe, auf Einsteiger-Prozessoren aus Intels mittlerweile aufgelöster Atom-Reihe. Mit einer Diagonale von 10,8 Zoll ist das Convertible auch deutlich kompakter geraten, als seine mit 12,3-Zoll-Display ausgestatteten "Geschwister". Vorgestellt worden war es im August 2015.

Nur noch LTE-Ausgabe zu haben

Wie Heise berichtet, ist seine Verfügbarkeit jetzt schon eingeschränkt. Im hauseigenen Online-Store von Microsoft ist nur noch die LTE-Version des Geräts zu haben, Daten für neue Lieferungen werden nicht mehr aufgeführt.

Die Pro-Geräte gab es bisher noch nicht mit mobiler Breitbandanbindung zu haben. Die Einführung einer entsprechenden Variante mit der nächsten Generation ist denkbar. Mit dieser dürfte im kommenden Herbst zu rechnen sein. Zur gleichen Zeit wird Intel eine neue Prozessorarchitektur – Kaby Lake ersetzt Skylake – an den Start bringen.

Kein Nachfolger in Sicht

Ob das Surface 3 einen direkten Nachfolger bekommt, bleibt derweil fraglich. Preislich war das Gerät mit ähnlich ausgestatteten Geräten der Konkurrenz kaum konkurrenzfähig, zumal Convertibles mit Atom-Prozessoren bereits ab etwa 300 Euro verfügbar sind. Microsofts Gerät kostete zum Start doppelt soviel. (red, 26.06.2016)

  • Ab Ende des Jahres wird Microsoft das Surface 3 nicht mehr produzieren.
    foto: microsoft

    Ab Ende des Jahres wird Microsoft das Surface 3 nicht mehr produzieren.

Share if you care.