Keyboarder Bernie Worrell gestorben

26. Juni 2016, 14:42
3 Postings

Der "Wizard of Woo" wurde 72 Jahre alt

New York – Der US-Keyboarder Bernie Worrell ist laut Angaben auf seiner Website 72-jährig an Krebs gestorben. Der "Wizard of Woo" wurde in den 1970er-Jahren als Gründungsmitglied von George Clintons Funk- und Soul-Kollektiv Parliament/Funkadelic bekannt. Worrell war einer der ersten Musiker, die einen Moog-Synthesizer verwendeten.

Nach seinem Abschied von P-Funk, wie die Gruppe oft genannt wurde, tourte Worrell einige Jahre mit den Talking Heads ("Stop Making Sense") und nahm daraufhin einige Soloalben auf.

Ab 1996 trat er als Bernie Worrell & The Woo Warriors auf. Außerdem begann er eine Zusammenarbeit mit Bassist und Produzent Bill Laswell und beteiligte sich an Praxis, einem 1992 gegründeten Projekt von Laswell mit Gitarrist Buckethead und Drummer Bryan Mantia. (red, 26.6.2016)

  • Bernie Worrell auf einem Foto vom März 2002, als er in der Rock and Roll Hall of Fame in New York sprach.
    foto: ap

    Bernie Worrell auf einem Foto vom März 2002, als er in der Rock and Roll Hall of Fame in New York sprach.

Share if you care.