Favorit Spanien? "Nun ja, wenn Sie das sagen"

26. Juni 2016, 13:01
73 Postings

Das EM-Finale von 2012 wird diesmal schon im Achtelfinale ausgetragen. Doppelt schade, weil sowohl Spanien als auch Italien ihre alte Spielidee zu neuer Spielstärke aufgefrischt haben

Saint-Denis – Dass ein solches Spiel im Achtelfinale und nicht im Finale wie vor vier Jahren über die Bühne geht – im Stade de France zu Saint-Denis um 18 Uhr (im Liveticker auf derStandard.at) –, hat vielerlei Ursachen: Glück und Unglück, Herrgott und Fürst der Welt, Tagesform und Tagesunform, Ordnung und Chaos und nicht zuletzt das Wahrwort des Ernst Dokupil: "Fußball ist ein Scheißspiel."

Mit Italien und Spanien matchen sich ja nicht bloß zwei Große des europäischen Fußballs. Es treffen zwei Traditionslinien aufeinander, die, eine jede für sich, das schöne Spiel im Auge haben.

Entgegen nördlicher Zuschreibung zum Nationalcharakter beruhen beide in der Hauptsache nicht auf heißem Blut, sondern kühlem Kopf. Beide folgen einem Plan. Italien hat stets versucht, aus der defensiv festen Basis heraus raschest die Tiefe des Raumes zu bespielen. Spanien, wie einst die Mitteleuropäer, dessen Breite auf der Suche nach der kleinen Gasse, dem tödlichen Loch. Wenn es gelingt, ist beides sehenswertes Spiel. Wenn nicht, ödes Defensivgetue oder nutzloses Ballgeschiebe zur statistischen Hebung des Ballbesitzes.

Nicht vergessen

Vor vier Jahren, beim Finale in Kiew, war die Angelegenheit eindeutig: Spanien betonierte die Betonmischmaschine Italien mit 4:0. Das gibt – während in den Camps taktisch getüftelt wird – schönen Anlass zum Sticheln. Cesc Fabregas ließ via Marca den Italienern kundtun und sie wissen: "Vergesst nicht, wir sind die Champions."

Fabregas, Andres Iniesta, Sergio Busquets, Sergio Ramos, Gerard Pique, David Silva – insgesamt zehn iberische Kaderspieler waren schon in Polen und der Ukraine dabei, als Spanien den Titel von Wien 2008 verteidigte.

"Spanien der Favorit?", beantwortete dann aber Italiens Coach Antonio Conte eine Reporterfrage: "Nun ja, wenn Sie das sagen."

Jetzt schon?

Conte muss auf den offensiven Antonio Candreva verzichten. Hinten ballt sich gegen die erfahrene, routiniert scheiberlnde Ballbesitzerjunta eine ebenbürtige Erfahrung: Andrea Barzagli (35), Leonardo Bonucci (29) und Giorgio Chiellini (31) haben zum Auftakt die jungen belgischen Geheimfavoriten alt ausschauen lassen. Ganz hinten sichert – auch keiner von den jungen Wilden – der fesche Gianluigi Buffon, der das schöne, erfrischend ungegenderte "Fratelli d'Italia" so schmettert wie kein Zweiter.

Vicente del Bosque, der Vater der von der niederländisch-katalonischen Spielidee inspirierten spanischen Kurzpassdominanz, beschreibt die Neuinterpretation des Catenaccio: "Sie verteidigen unglaublich stark. Aber sie spielen dann auch sehr schnell, sie versuchen sofort, ihre Stürmer zu finden."

Dass Spanien überhaupt gegen die Italiener in die Bahn muss, verdankt man den Kroaten, die am Samstag gegen Portugal sich verabschiedet haben. Die Niederlage gegen Kroatien "hat uns", glaubt Defender Juanfran, "stärker gemacht, wir werden die Fehler korrigieren". Und Italien, jetzt schon? "Jeder Gegner in der K.-o.-Phase ist hart. Es wäre unfair zu behaupten, dass wir die schwierigere Auslosung haben." (sid, wei, 26.6.2016)

EM-Achtelfinale, Montag

Italien – Spanien
Saint-Denis, Stade de France, 18 Uhr, SR Cüneyt Cakir (TUR)

Mögliche Aufstellungen:

Italien: 1 Buffon – 15 Barzagli, 19 Bonucci, 3 Chiellini – 8 Florenzi, 18 Parolo, 16 De Rossi, 23 Giaccherini, 4 Darmian – 9 Pelle,17 Eder

Ersatz: 12 Sirigu, 13 Marchetti – 5 Ogbonna, 2 De Sciglio, 10 Thiago Motta, 14 Sturaro, 22 El Shaarawy, 11 Immobile, 7 Zaza, 21 Bernardeschi, 20 Insigne

Es fehlt: 6 Candreva (Adduktorenverletzung)

Spanien: 13 De Gea – 16 Juanfran, 3 Pique, 15 Ramos, 18 Alba – 10 Fabregas, 5 Busquets, 6 Iniesta – 21 Silva, 7 Morata, 11 Pedro

Ersatz: 1 Casillas, 23 Rico – 2 Azpilicueta, 4 Bartra, 8 Koke, 9 Vazquez, 12 Bellerin, 14 Thiago, 17 San Jose, 19 Soriano, 22 Nolito, 20 Aduriz

  • Italien vs. Spanien oder Antonio Conte (li) vs. Vicente Del Bosque.
    foto: afp/miguel medina and valery hache

    Italien vs. Spanien oder Antonio Conte (li) vs. Vicente Del Bosque.

  • Sattelfeste Defensive vs. starke Offensive oder Giorgio Chiellini (li) vs. Alvaro Morata.
    foto: afp/ rémy gabalda

    Sattelfeste Defensive vs. starke Offensive oder Giorgio Chiellini (li) vs. Alvaro Morata.

Share if you care.