Zwei Hunde bei 35 Grad in Auto in Wien verendet

26. Juni 2016, 12:51
95 Postings

Passantin informierte Polizei, die die Tiere nur noch tot bergen konnte

Wien – Zwei Hunde konnten am Samstag von der Polizei in einem in der Gebirgsgasse im Wiener Bezirk Liesing abgestellten Auto nur mehr tot geborgen werden. Eine Passantin verständigte die Exekutive gegen 17.50 Uhr, nachdem sie die im Pkw eingeschlossenen Tiere bei einem Spaziergang entdeckt hatte.

Die Beamten klopften laut Aussendung an die Fahrzeugscheiben und hofften auf eine Reaktion der bereits regungslosen Tiere. Als diese ausblieb, schlugen sie eine der Seitenscheiben des Fahrzeugs mit einem Wagenkreuz ein. Die beiden Hunde waren jedoch bei Außentemperaturen um die 35 Grad Celsius bereits qualvoll in dem geschlossenen Fahrzeug verendet. Gegen den Besitzer wurde eine Anzeige wegen Tierquälerei erstattet. (red, 26.6.2016)

Share if you care.