VSStÖ-Vertreterin Lucia Grabetz rückt an ÖH-Spitze

24. Juni 2016, 16:18
80 Postings

Absolviert Lehramtsstudium für Deutsch und Französisch und Jus-Fernstudium

Wien – Mit der 25-jährigen Lehramts- sowie Jus-Studentin Lucia Grabetz rückt wieder eine Vertreterin des Verbands Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) an die Spitze der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH). Dort war sie bereits in verschiedenen Funktionen aktiv – als ÖH-Vorsitzende der Uni Wien, Sozialreferentin sowie Mandatarin der Bundesvertretung, des österreichweiten Studentenparlaments.

Hochschulpolitisch geprägt wurde die am 22. November 1990 in Wien geborene neue ÖH-Chefin gleich in ihrem ersten Uni-Semester. Nach der Matura am BG/BRG Perchtoldsdorf wollte sie 2009 zunächst Jus und Psychologie an der Uni Wien studieren. Die dortigen Einstiegs- bzw. Einführungsprüfungen, bei denen der Großteil der Studenten scheitert, hätten ihr aber vor Augen geführt, wie der Zugang zu Studien verkompliziert wird, so Grabetz im vorjährigen ÖH-Wahlkampf.

Umgesattelt

Kurz darauf sattelte sie auf ein Lehramtsstudium für Deutsch und Französisch um. In dieser Zeit gleich mitserviert wurde die "unibrennt"-Bewegung. Damals sei ihr klar geworden, dass die Bedingungen, unter denen zur Zeit in Österreich studiert wird, nicht unveränderbar seien. Grabetz begann sich beim VSStÖ zu engagieren. Seit 2013 ist sie Mandatarin in der ÖH-Bundesvertretung, von Juni 2013 bis Oktober 2014 hatte sie zudem den ÖH-Vorsitz an der Uni Wien inne an. Anschließend wechselte sie als Sozialreferentin zur Bundesvertretung.

Im Vorjahr kandidierte Grabetz als VSStÖ-Spitzenkandidatin im ÖH-Wahlkampf, seit Juli 2015 fungiert sie als stellvertretende ÖH-Chefin in einer linken Koalition aus Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), Fachschaftslisten (FLÖ), Fraktion Engagierter Studierender (FEST) und VSStÖ.

Nebenjob als Verkäuferin

An der konkreten ÖH-Arbeit soll sich durch den Vorsitzwechsel von FLÖ-Vertreter Philip Flacke an sie wenig ändern, so Grabetz zur APA. "Wir arbeiten weiter als Vorsitzteam zusammen." In der Außendarstellung mache es aber natürlich einen Unterschied, wer an der Spitze stehe – "wobei ich persönlich es ein gutes Zeichen finde, dass wieder eine Frau Vorsitzende ist". Neben der ÖH-Arbeit jobbt Grabetz als Verkäuferin. Darüber hinaus hat sie als Fernstudentin an der Uni Linz ihr Jus-Studium wieder aufgenommen. (APA, 24.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/helmut fohringer
Share if you care.