Tanken in Österreich oft billiger als im Ausland

24. Juni 2016, 12:53
25 Postings

VCÖ: Teurer kommt der Sprit vor allem auch in den beliebten Ferienzielen Italien, Kroatien und Deutschland

Wien – Die Sommerreisezeit steht vor der Tür. Zwei Drittel ihrer Urlaubsreisen (4,5 Millionen) absolvieren die Österreicher mit dem Auto. Dabei sollten sie bedenken, dass die Tankfüllung im Ausland meist mehr kostet als zuhause, betonte der Verkehrsclub Österreich heute, Freitag. In Österreich kommt eine Tankfüllung mit 50 Liter Diesel derzeit im Schnitt auf 53,50 Euro, mit Eurosuper auf 57,50 Euro.

Deutlich teurer ist der Sprit vor allem auch in den beliebten Reisezielen Italien (66 Euro bei Diesel bzw. 74 Euro bei Eurosuper) und Kroatien (56 Euro bzw. 61 Euro). Aber auch in den von Österreichern ebenfalls stark besuchten Ländern Deutschland (56 Euro bzw. 67,50 Euro), Griechenland (55 Euro bzw. 71,50 Euro) und der Türkei (58,50 Euro bzw. 68,50 Euro). In Spanien sind 50 Liter Diesel mit 53 Euro in etwa gleich viel zu bezahlen wie in der Alpenrepublik, der Eurosuper hingegen kostet dort mit 59,50 Euro mehr.

Der VCÖ rät zu einem spritfahrenden Fahrstil am Urlaubsort und dazu, kurze Strecken ohne Auto – beispielsweise mit einem Rad – zurückzulegen. Zu kalt eingestellt, sei auch die Klimaanlage ein Spritfresser, erinnerte VCÖ-Experte Markus Gansterer.

Billiger als in Österreich tankt man europaweit bei Diesel-Treibstoff – neben Spanien – nur in Bulgarien, Lettland, Luxemburg, Polen, Litauen, Tschechien und Estland. Superbenzin ist in Bulgarien, Polen, Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Rumänien und Luxemburg günstiger zu haben. (APA, 24.6.2016)

  • Teurer als in Österreich ist Tanken auch in Griechenland und der Türkei.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Teurer als in Österreich ist Tanken auch in Griechenland und der Türkei.

Share if you care.