Thiem in Wimbledon gegen Mayer

24. Juni 2016, 18:21
196 Postings

Zuletzt klare Niederlage des ÖTV-Asses gegen den Deutschen im Halle-Halbfinale – Paszek übersteht Qualifikation, die anderen Österreicher scheitern

London – Dominic Thiem hat am Freitag beim Grand Slam von Wimbledon einen unangenehmen Erstrundengegner zugelost bekommen. Der 22-Jährige spielt am Dienstag gegen Florian Mayer, dem Deutschen ist der Niederösterreicher am vergangenen Samstag im Halle-Halbfinale 3:6, 4:6 unterlegen. Es war das Ende einer Serie von sechs Rasensiegen in Folge für Thiem, Mayer holte anschließend den Titel.

Thiem ist zwar als Nummer acht und damit so gut wie noch nie bei einem Major-Turnier gesetzt, allerdings wird nun schon das Überstehen der ersten Runde zur Herausforderung. Rein nach der Setzung wäre Österreichs Nummer eins auf das Viertelfinale programmiert, in dem er auf Stan Wawrinka treffen könnte. Der Schweizer hat noch nie ein Wimbledon-Viertelfinale überstanden.

Thiems Coach Günter Bresnik bezeichnete Mayer als "absolutes Hammerlos". Alle Gesetzten hätten den Deutschen "sicher ganz oben auf der Liste jener Spieler, auf die sie nicht in der ersten Runde kommen wollen."

Ebenfalls am Freitag sicherte sich Tamira Paszek zum neunten Mal einen Platz im Hauptfeld der All England Championships. Die 25-Jährige profitierte in Qualifikationsrunde drei gegen Andrea Hlavackova beim Stand von 6:3,5:7,10:9 von der Aufgabe der Tschechin. Die Partie hatte bis dahin 3:40 Stunden gedauert, Hlavackova vor ihrem Ausstieg bereits auf das Match serviert.

Zwei Österreicher verpassten dagegen ihr Grand-Slam-Debüt. Barbara Haas unterlag der US-Amerikanerin Julia Boserup 0:6,4:6, Dennis Novak nach mehr als drei Stunden dem Franzosen Edouard Roger-Vasselin 6:2,5:7,6:7(5),4:6.

Außerdem musste Gerald Melzer in der Fortsetzung seines am Vortag unterbrochenen Drittrundenspiels die Segel streichen. Der Niederösterreicher verlor gegen den Kroaten Franko Skugor 6:4,1:6,4:6,4:6. (APA, 24.6.2016)

  • Dominic Thiem muss sich in Wimbledon gleich zu Beginn mit Halle-Sieger Florian Mayer matchen.
    foto: apa/epa/rain

    Dominic Thiem muss sich in Wimbledon gleich zu Beginn mit Halle-Sieger Florian Mayer matchen.

Share if you care.